23.09.10 08:45 Uhr
 413
 

Für ausgestorben gehaltene Frösche und Salamander wurden wiederentdeckt

Laut Berichten der Naturschutzorganisation Conservation International und der Weltnaturschutzunion IUCN in Arlington suchen Forscher in 18 Ländern in Afrika, Asien und Südamerika nach über 100 Tierarten, die als ausgestorben gelten. Dabei wurden schon drei Amphibien wiederentdeckt.

Der mexikanische Salamander galt bereits als ausgestorben, da man keine Exemplare mehr nach seinem Erstfund im Jahr 1941 fand. Durch Raubbau und Abholzung wurde sein Lebensraum immer kleiner. Sean Rovito entdeckte ihn wieder. Der Organisator der Suchaktion ist Robin Moore.

Außerdem fanden die Forscher in den Sümpfen der Elfenbeinküste einen braunen Frosch mit auffällig roten Beinen, den Hyperolius nimbae. In der Republik Kongo entdeckte ein dänischer Student einen grün getupften Frosch wieder. Die Frösche galten seit 43, beziehungsweise seit 31 Jahren als ausgestorben.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Aussterben, Frosch, Tierart, Salamander
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 08:45 Uhr von ulkibaeri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle stehen mal wieder viel mehr Informationen. Ich finde es super interessant, wenn Forscher die Geduld aufbringen in irgendwelchen unwirtlichen Gebieten nach alten Fröschen zu suchen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?