23.09.10 06:28 Uhr
 1.982
 

Während OP: HNO-Arzt prügelt auf seinen Anästhesisten ein

Vor einem Nürnberger Gericht musste sich jetzt der HNO-Arzt einer Privatklinik wegen vorsätzlicher Körperverletzung sowie Beleidigung verantworten. Vorgeworfen wurde ihm, während einer Operation seinen Anästhesisten, Thomas S., wüst beschimpft zu haben.

Außerdem wurde Thomas S. mit einem Fausthieb niedergestreckt und noch auf ihn eingetreten. Der zuhilfe eilende Pfleger wurde von dem Wüterich durch einen Schlag in die Milz verletzt. Als Grund seines Wutanfalls gab der Chirurg an, dass Thomas S. ohne Rücksprache mit ihm die OP einfach absagen wollte.

Außerdem hätte er schon fünf weitere OPs schon hinter sich gehabt. Das Gericht befand ihn für schuldig und verurteilte ihn zu drei Monaten auf Bewährung, sowie 3.000 Euro Geldstrafe. Freiwillig zahlte der Arzt noch 9.000 Euro Schmerzensgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gericht, Arzt, Operation, OP, Rechtsstreit, Prügelei, Anästhesist
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
Berlin: Zwei Männer versuchen Geldautomat mit Hammerschlägen aufzuknacken
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2010 07:29 Uhr von dimio
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag`s mit Götz George: Schlag auf Schlag.


Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Kommentar ansehen
23.09.2010 08:25 Uhr von LhJ
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
mhm "Außerdem hätte er schon fünf weitere OPs schon hinter sich"

Dann ist ja gut dann.
Kommentar ansehen
23.09.2010 09:17 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
OK OK es ist die Bild: Wenn es sich wirklich genauso so zugetragen hat, hätte man dem Arzt seine beschissene Lizenz entziehen und einbuchten sollen, Schlägerei während einer OP.... meine Güte geht´s noch asozialer!?
Kommentar ansehen
23.09.2010 10:19 Uhr von Motzpuppe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zullassung entziehen: jetzt sind die Patienten weiterhin ausgeliefert, als Patient wirste über den Vorfall nichts erfahren und begibst dich in solche Hände... *weiaaaa
Kommentar ansehen
23.09.2010 10:22 Uhr von skullx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und sowas nennt sich Arzt? Wenigstens hat er noch freiwillig Schmerzensgeld gezahlt..
Kommentar ansehen
23.09.2010 12:03 Uhr von owii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hals Nasen Ohren Arzt operiert also? Für die, die es noch nicht wussten in Deutschland darf jeder Arzt operieren - solange er sich die Operation zutraut!!!!

D.h. ein HNO Arzt kann auch beispielsweise Schönheitsoperationen machen wozu man normal eine 6 Jährige extra Ausbildung braucht!

http://www.123-abnehmen.net/...

Wo ich gerade dabei bin, bei jeder 4ten Operation geht übrigens was schief (abgesehen von Prügeleien :D)
Kommentar ansehen
23.09.2010 16:11 Uhr von Gangstaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pffff! Wo bist du als Patient noch sicher!? So krank im Kopf der Arzt! Da soll man sich sicher fühlen!?
Kommentar ansehen
24.09.2010 12:45 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Der Hakan wollte wohl fleißig sein und der deutsche Faulpelz einfach Feierabend machen.

Also hat sich der Arzt ja wohl eher für den Patienten eingesetzt als der Assi, der stur nach Plan arbeitet, als wären da irgendwelche Schweinshaxen auf dem Tisch.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?