22.09.10 21:19 Uhr
 1.262
 

Rockton - Der neue Offroad-Transporter von VW

Auf der IAA für Nutzfahrzeuge hat Volkswagen mit dem Rockton eine neue Version des VW Transporters ausgestellt. Der Rockton ist für Geländeeinsätze konzipiert. Zum Beispiel als Baustellenfahrzeuge für schwer zugängliche Orte oder beispielsweise auch für die Bergrettung.

Der Rockton verfügt über Allrad mit einer Haldex-Kupplung und Differenzialsperre für die Hinterachse. Das Fahrwerk hat eine verstärkte Federung und Dämpfung und bietet 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Der Transporter soll Steigungen bis zu 36 Grad meistern können.

Optisch kann man den Rockton an den geschlossenen hinteren Seitenscheiben und der Höherlegung erkennen. Angetrieben wird er von einem 2.0 Liter TDI Motor mit wahlweise 140 oder 180 PS. Er soll ab Jahresende bestellbar sein und der Preis beginnt bei 40.341 Euro.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Geländewagen, Transporter
Quelle: www.auto-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware
VW-Bullis werden wegen Abgasproblemen nicht ausgeliefert
USA: Deutscher VW-Manager in Abgas-Skandal zu sieben Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 21:19 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ein SUV-Transporter. Das ist ja mal geil! Müsste noch ein wenig aggressiver aussehen, dann könnte der glatt zu einem meiner Lieblingswagen werden. Nur der Preis ist mir eindeutig zu hoch!
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:25 Uhr von punk-duell
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer bitte: bezahlt denn so einen Haufen Kohle für so ein Fahrzeug?
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:43 Uhr von Ossi35
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@punk-duell: Bauunternehmen die in schwierigem Terrain operieren und deshalb bisher noch teureres schweres Equipment nutzen mussten oder sich ständig die normalo Transporter zu Schrott fahren?
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:50 Uhr von Showtime85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
30 mm mehr Bodenfreiheit: das sind 3 cm und nicht viel für einen offroader

Aber es gibt doch noch den Unimog, der reicht doch
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:56 Uhr von DtSchaeferhund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig Überflüssig1: Wegen 3cm (DREI!!!) wird kein Mensch diesen Mehrpreis bezahlen. Es ist billiger mal eben ne Ladung Split auf die Baustelle zu kippen, dann kommt man sogar mit nem tiefer gelegtem Fahrzeug drüber!
Kommentar ansehen
23.09.2010 02:41 Uhr von Taekde
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@punkt-duell: Ich würde sagen der, der es sich leisten kann...
Kommentar ansehen
23.09.2010 08:15 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Showtime85: es gesagt hat. Unimog = WIN!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?