22.09.10 20:19 Uhr
 418
 

Super Street Fighter 4: Keine PC-Version wegen Piraterie

PC-Jünger, die sich in der Vergangenheit Hoffnung gemacht haben, dass die Konsolen-Version auf den PC portiert wird, dürften nun traurige Gewissheit haben. Das Spiel wird nicht für den PC erscheinen.

Yoshinori Ono, Produzent bei Capcom, argumentierte diese Entscheidung damit, dass der Vorgänger "Street Fighter IV" sich zwar gut verkauft habe, aber trotzdem eins der meistkopiertesten Spiele für den PC überhaupt ist.

Sollte sich jedoch tatsächlich noch ein guter Kopierschutz finden lassen, könnte man noch einmal über eine Veröffentlichung nachdenken. Steam als Veröffentlichungsplattform käme jedoch überhaupt nicht in Frage. Diesbezüglich dürfte man sich also ebenso wenig Hoffnungen machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: PC, Konsole, Raubkopie, Piraterie, Street Fighter
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 20:19 Uhr von Crushial
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich düstere News für Street Fighter Fans, die nur einen PC besitzen. Zum Glück besitze ich das Spiel für die Xbox 360 und muss mir deswegen nicht allzu viele Gedanken machen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 22:41 Uhr von Registrator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Joypads für den PC! Ich kauf (!!!!) es nur wegen dem Kopierschutz-Schei**dre** nicht, genauso wie andere Spiele.

"Sollte sich jedoch tatsächlich noch ein guter Kopierschutz finden lassen, könnte man noch einmal über eine Veröffentlichung nachdenken."

Viel Spass beim suchen.
Kommentar ansehen
23.09.2010 05:26 Uhr von prototype0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also man kann auf der PS1, PS2, PS3, PSP, Xbox, Xbox360, Gamecube, NDS usw, kopien Spielen...

Ich glaube nicht das es am PC liegt ;)
Kommentar ansehen
23.09.2010 10:53 Uhr von ThreepH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Logik: erschliesst sich mir nicht:
Keine VÖ für den PC = null Umsatz mit PC Kunden
VÖ für den PC = tausende Umsatz trotz Piraterie

Jeder anständige Kaufmann wüsste was zu tun ist.
Kommentar ansehen
23.09.2010 18:11 Uhr von Testboy007
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
verquere BWL Logik VÖ für den PC = tausende Umsatz trotz Piraterie

geht nicht, weil dann Umsatz entgeht der als Verlust verbucht werden muss
Kommentar ansehen
23.09.2010 19:00 Uhr von Cyphox2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also wieder diese Milchmädchenrechnung a la jede Raubmordkopie = entgangener Verkauf
Kommentar ansehen
23.09.2010 21:19 Uhr von Testboy007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was anderes fällt dem Management eh nicht ein, Gebrauchtspielekäufer sind ja auch Betrüger *gg

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?