22.09.10 16:10 Uhr
 165
 

Griechenland: Glücksspiele sollen den Haushalt retten

Die griechische Regierung möchte illegales Glücksspiel nun legalisieren um daran mitzuverdienen. Bis zu vier Milliarden Euro will Finanzminister Giorgos Papakonstantinou damit einnehmen.

Die griechische Kultur und das Temperament sorge dafür, dass die Griechen sehr häufig an Glücksspielen teilnehmen, so das für die Regulierung zuständige Ministerium.

Durch die Finanzkrise hatte der Staat Schwierigkeiten an Kredite zu kommen. Insgesamt 110 Milliarden Euro wurden von Ländern der EU und vom IWF für die kommenden drei Jahre zugesagt. Weitere Maßnahmen waren Rentenkürzungen und die Erhöhung des Renteneintrittsalters.


WebReporter: dylkto87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Rettung, illegal, Haushalt, Glücksspiel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 16:10 Uhr von dylkto87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon Zigaretten- und Alkoholsteuer nicht helfen muss man sich eben an anderen Suchtpotentialen in der Bevölkerung bereichern. Andererseits wird ja alles was, verboten ist sowieso rege von der Bevölkerung genutzt, siehe harte Drogen etc.
Kommentar ansehen
22.09.2010 16:54 Uhr von Urrn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mir bei Sim City auch immer die Finanzen aufgebessert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?