22.09.10 16:17 Uhr
 7.808
 

Jupiter-Mond-Konstellation: Außergewöhnliches Himmelsschauspiel erwartet

Alle astronomisch interessierten Menschen können in der heutigen Mittwochnacht ein atemberaubendes Himmelsschauspiel beobachten.

Der riesige Planet Jupiter wird direkt unter dem Vollmond zu erkennen sein. Diese Konstellation erbrachte in früheren Jahren stets eine Menge UFO-Meldungen.

Auch in der morgigen Nacht wird der "Tanz" der beiden Gestirne noch zu sehen sein.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Mond, Astronomie, Himmel, Jupiter
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 17:20 Uhr von ProSiebenX3
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2010 18:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kann es sein dass er die nacht von: gestern auf heute ein bisschen weiter östlich vom mond war? da war sowas helles funkelndes xD
Kommentar ansehen
22.09.2010 18:24 Uhr von biertrinker23
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
atemberaubend? naja ...
Kommentar ansehen
22.09.2010 19:11 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werd ich mein Teleskop doch mal wieder aus der Ecke holen :)
Kommentar ansehen
22.09.2010 20:38 Uhr von majastick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
also hätte ich das nicht gelesen wär mir das Ding nichtmal aufgefallen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 20:48 Uhr von Shoiin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welche uhrzeit genau? und wie lange dauert das? :D
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:26 Uhr von Thingol
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Danke: Gerade rausgeschaut und sofort gefunden. Links unter dem Mond. :-)
Kommentar ansehen
22.09.2010 22:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich der knallhelle Punkt links (auf 7 Uhr) unter dem Mond? Man kann sich da so leicht blamieren. Wenn es der Punkt ist, ist der aber ziemlich hell.
Kommentar ansehen
22.09.2010 22:28 Uhr von dommen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Truman82: macht Fortschritte
Kommentar ansehen
22.09.2010 22:35 Uhr von Titulowski
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich seh nichts :-(
Kommentar ansehen
22.09.2010 23:45 Uhr von SeriousK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jop schaut cool aus: hab mich gefühlt wie ein werwolf ;)
Kommentar ansehen
23.09.2010 00:26 Uhr von kawasaki2001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
faszinierend: ich bin eigentlich kein hobby astronom...
aber ich hab grade mal das uralte teleskop von meinem lange verstorbenen opas rausgekramt. man kann sogar die vier monde des jupiter sehen. zumindest scheint es nicht als wären es dahinterliegende sterne.
sogar mit blossem auge kann man mindestens einen mond erkennen. aber nur sehr schwach.

sind zwar bloss ein paar kleine leuchtende punkte, aber trotzdem find ich es sehr beeindruckend das mal mit eigenen augen zu sehen.

vielen dank für die news !
und das obwohl sie von dir ist truman.... wer hätte das gedacht.
Kommentar ansehen
23.09.2010 00:42 Uhr von NoPq
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mist hab´ grad die Kontaktlinsen raus :( Fail... wieviel Mio. Jahre muss ich warten?
Kommentar ansehen
23.09.2010 02:42 Uhr von Carle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht richtig: gut aus! unbedingt mal ausm fenster schaun. im raum berlin ist der himmel grad komplett frei!
Kommentar ansehen
23.09.2010 10:32 Uhr von arkelanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming: Den Jupiter sieht man schon länger sehr gut und es wird auch noch eine Zeit so bleiben. Dass du mit dem Auge einen Unterschied zwischen gestern und Freitag feststellen kannst, glaub ich nicht. Die News bezieht sich ja eigentlich auch nur darauf, dass der Mond zufällig grad über Jupiter steht.

Jupiter steht etwa alle 13 Monate in Opposition zur Sonne und ist dann sehr hell. Die Helligkeit wird zwar die nächsten Jahre etwas abnehmen, aber es wird trotzdem noch jeder sagen "Wow, ist das hell."
Kommentar ansehen
23.09.2010 10:40 Uhr von ckh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht fassen dass diese News wirklich von Truman stammt...
Kommentar ansehen
23.09.2010 13:29 Uhr von Fekuleto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch: Die Meldung muß von gestern sein, denn Jupiter stand in der Nacht vom 22. bis 23 Oktober am nächsten am Mond. Das Besondere daran war nur, daß beides quasi etwa um Mitternacht hoch am Himmel zu sehen war, deshalb bei Vollmond und Jupiter-Opposition.

Zufällig steht auch Uranus ganz nah bei Jupiter, was aber nur mit einem einigermaßen guten Fernrohr zu sehen ist. Die vier Jupitermonde kann man in jerder Nacht sehen, in der Jupiter am Himmel steht, und schön daran ist, daß man sogar ihre Bewegung um Jupiter beobachten kann. Wer richtig hinsieht, der bemerkt, daß Jupiter ein wenig abgefalcht, also nicht kugelrund ist. Das kommt durch seine schnelle Rotation von knapp 10 Stunden.

Mit einem guten Fernrohr sieht man auch Streifen und den Großen Roten Fleck. Viel Spaß!
Kommentar ansehen
23.09.2010 20:11 Uhr von cosypanther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider zu spät: hab die info leider erst heute im newsletter gefunden. konnte man denn was sehen?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?