22.09.10 15:11 Uhr
 174
 

Schweiz: Frauen übernahmen die Mehrheit in der Regierung

Die Schweizer Regierung wird weiblicher: Mit der Wahl von Simonetta Sommaruga als Verkehrsministerin haben sie die Männer in der Regierung überholt.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweiz ist das Geschlechter-Verhältnis nun zugunsten der Frauen gekippt.

Christian Levrat von den Sozialdemokraten sieht in dem Siegeszug der Frauen gar einen "Triumph". Historisch gesehen haben die Schweiz sehr spät erst Frauen überhaupt zur Wahl zugelassen, nämlich 1971.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Schweiz, Regierung, Mehrheit, Simonetta Sommaruga
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an
Inneminister kritisiert Peter Altmaier für Aussage: Besser nicht wählen als AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 15:24 Uhr von nonotz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
 Die Schweiz schafft sich ab: Damit haben sie ihren Untergang besiegelt
Kommentar ansehen
22.09.2010 15:49 Uhr von majastick
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So lange sie: von der SVP sind wäre mir das egal! Hauptsache keine unreife Roten und SPler
Kommentar ansehen
22.09.2010 17:38 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nfc: "..Historisch gesehen haben die Schweiz sehr spät erst Frauen überhaupt zur Wahl zugelassen, nämlich 1971."

Alles klar

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?