22.09.10 13:12 Uhr
 1.500
 

Studie: Apple-User sind die glücklichsten Computer-Kunden

Eine neue Studie fand heraus, dass Apple-Kunden mit ihren Produkten am zufriedensten und glücklichsten sind. Neun von zehn Befragten gaben an, mit ihren Apple-Einkäufen sehr zufrieden zu sein.

Im letzten Quartal hat Apple 3,5 Millionen Computer verkauft.

Die Produkte von Acer, Dell und Hewlett-Packard wurden in der Studie unterdurchschnittlich bewertet. Dennoch stieg die Zufriedenheit mit Computermarken insgesamt laut Studienleiter Professor Claes Fornell.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Apple, Computer, User
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 13:27 Uhr von Zisch
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
uh..gleich beginnt das Applebashing.. ich hol schonmal Popcorn
Kommentar ansehen
22.09.2010 13:48 Uhr von majastick
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Bin ebenso: mit den Produkten mega zu frieden, vor allem nutze ich mein Macbook schon seit 4 Jahren (hab2) und bin mega zufrieden ABER die Apple Politik geht mir gehörig auf den Sack...Daten sammeln, alles kontrollieren wollen und und und.....von der Preisstruktur gar nicht erst zu sprechen. Ich kann beim Macbook alles selbst reparieren und auch günstig aufrüsten zum Teil aber könnte ich das nicht, würd ich kotzen.

Vor allem wenn man sieht wie die einen preislich definitiv bei vielen Dingen abzocken. Wollten die knapp 400 Euros für 8GB Ram...hab den Mist dann selbst gekauft und 150 bezahlt.
Kommentar ansehen
22.09.2010 14:17 Uhr von romifreak
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2010 14:26 Uhr von itschlumpf
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@romifreak aber was wäre dann mit der Vielfalt und dem Wettbewerb ?

Wie man es auch macht - man wird es falsch machen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 14:31 Uhr von meks3478
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Warum kaufen sich die Leute nich gleich richtige Computer? :P
Kommentar ansehen
22.09.2010 14:46 Uhr von Rödelhannes
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
apple-kunden: haben ja auch dementsprechend niedrige erwartungen an die produkte, kein wunder, dass sie zufrieden sind :)
Kommentar ansehen
22.09.2010 14:57 Uhr von romifreak
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@itschlumpf: Ich gehe mal stark davon aus,
dass es den Usern scheißegal ist,
wieviel Vielfalt es gibt,
wenn die Computer perfekt funktionieren :D
Kommentar ansehen
22.09.2010 15:20 Uhr von groehler
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hab mit meinem PC auch keine größeren Probleme. Zumindest nicht weniger als meine Freundin mit ihrem MacBook.

Spiele, Anwendungen etc., alles läuft wunderbar.

Ich denke das hängt einfach viel damit zusammen, dass ein Computer immer genau so schlau ist wie die Person die davor hockt.
Es gibt einfach zu viele DAU´s die meinen einen PC bedienen zu müssen.

Ich finde man sollte nen Führerschein für die PC-Nutzung machen müssen, bevor man sich einen PC zulegt.
Und wer ihn nicht macht, der sollte von jeglichem Support ausgeschlossen werden ... AUCH im Verwandtenkreis.

(Jeder der halbwegs technisch versiert mit dem PC ist, sollte wissen was ich meine. Da heißt es dann immer "Kannste mal bitte nach meinem PC gucken, der fährt nicht mehr hoch/ist total langsam, ABER ICH HABE NICHTS GEMACHT!
Und dann entdeckt man Tonnen von Spyware, Toolbars etc. auf dem Rechner ^^)

Abschliessend bleibt zu sagen, und ich habe mit beiden Systemen viel gearbeitet, nen PC kann nichts schlechter oder besser (ausser Games) was nen Mac nicht auch kann.
Apple-Produkte sind halt nen Statussymbol. (Nen Mazda oder Toyota (Limousine) ist auch nicht schlechter als Audi, Mercedes oder BMW)

Man bekommt qualitativ gleichwertige Produkte für wesentlich weniger Geld, aber Apple ist halt in und VORALLEM, das muss man neidlos eingestehen, Apple ist einfach unschlagbar was Werbung angeht.
Und somit wird der Herr Jobbs auch weiterhin Milliarden mit überteuerten iMacs, iPods, iPads etc. verdienen.

Und es sei ihm gegönnt so lange Leute bereit sind soviel mehr für ne schöne Klavierlack-Optik und nen Apfel-Symbol auf ihren Geräten zu bezahlen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 16:07 Uhr von Leondriel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@romifreak: Stimmt eigentlich. Und wenn wir schon dabei sind... warum gibts eigentlich so viele verschiedene Autos? Führt nur zu Problemen, der Rückspiegel vom Einen lässt sich nicht ans andere bauen...
Und erstmal die Wohnungen und Häuser! Was da alles wild rumgebaut wird! Ne, geht ja mal garnicht!

Wie wär ein anderer Ansatz... einheitliche Schnittstellen?

Und @groehler:
Seit ich auf meinem MacBook Linux installiert hab hab ich damit keine Probleme... die Hardware ist durchaus in Ordnung, zumindest was die Macbooks angeht wirst du dir da schwer tun, wirklich was Gleichwertiges zu finden... darüber war ich selber überrascht :)

[ nachträglich editiert von Leondriel ]
Kommentar ansehen
22.09.2010 16:40 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
beim lesen der headline, kam mir sofort das hier in den Sinn:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.09.2010 16:59 Uhr von elknipso
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Apple Kunden haben geringere Anforderungen: Apple Kunden haben in der Regel auch geringere Anforderungen bzw. sind sehr oft auch schlicht DAUs die sich leicht beeindrucken lassen.

Über die Qualität der Produkte sagt das wenig.
Kommentar ansehen
22.09.2010 17:05 Uhr von Philipp-k
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
tja wen wunderts.
denn wer anspruchslos ist holt sich einen überteuertes apple gerät.
da erwartet er logischerweise vornerein nicht viel und ist demnach damit glücklicher .... gnaz logisch eigentlich.
klar, mac is teilweise auch ganz gut .... aber .... beim direkten verlgiech komponenten/preis Windows PC / Macbook ..... stellt man fest was da verkauft wird .... nämlich hardware SCHROTT!
Kommentar ansehen
22.09.2010 17:17 Uhr von Blackrain87
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: zu den meißten hier fällt mir nur das ein
Hauptsach gebasht obwohl man keine Ahnung hat.

@Groehler
Prinzipiel gebe ich dir recht, nur der Autovergleich ist ein Megafail.. denn ein BMW, Mercedes oder Audi ist einfach viel besser und höherwertiger verarbeitet als ein Mazda oder Toyota.
Kommentar ansehen
22.09.2010 17:38 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was groehler meint ist glaub ich die produktpalette innerhalb eines herstellers. Spricht: Acer selber hat 20 Laptops (nur als Beispiel) auf dem Markt. Die heissten alle x19324 oder fx3280zy blabla. DA behält man keinen überblick. Apple hat 2. Eins für daheim, und eins mit ordentlich Leistung (trotzdem des so maßlos überteuertem "Schrott" - lächerlich).

Und wieso sollte man anspruchslos sein? Weil meinen keinen Bock drauf hat sich mit dem System oder der hardware auseinader zu setzen, um das ding fehlerfrei nutzen zu können? Apple Nutzer wollen einfach arbeiten und sich um sonst nix kümmern müssen. Und das scheint offensichtlich sehr gut zu funktionieren..
Kommentar ansehen
22.09.2010 18:07 Uhr von meks3478
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Bis es mal nicht geht und dann ist das geheule aber groß. :P
Kommentar ansehen
22.09.2010 18:53 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Apple-User sind die glücklichsten...": Ja, wir verkaufen die Dinger mittlerweile auch und jedes Mal findens die Kunden ganz toll, nun nen Mac zu haben und bla und freuen sich wie kleine Kinder.

Ich persönlich bleib aber doch lieber bei meinem hässlichen, aber recht preiswerten PC mit 4,25Ghz Dualcore, 8GB Ram, Radeon 4870, BLU-RAY LAUFWERK, ordentlicher Treiberunterstützung und riesigem Softwareangebot.

Da könnten se mir zum Rechner noch ne nackte Alde mit anbieten, mir kommt trotzdem kein Mac ins Haus. Und wenn, dann wird OSX von der HDD getilgt und komplett durch Win7 ersetzt.
Kommentar ansehen
22.09.2010 19:26 Uhr von Mondhase
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Cyphox2: Du würdest tatsächlich OSX löschen, um es gegen Win7 auszutauschen? Uff, wenn du meinst.

Ich habe mir damals gerade wegen OSX einen Mac zu gelegt, da ich mit Windows einfach unzufrieden war. Ständig gab es nur Probleme.
Ich habe mittlerweile (leider) wieder neben meinem Mac einen WindowsPc stehen, da ich momentan nicht die Ruhe und Muse habe mich in Linux einzuarbeiten, und ein Hackintosh leider nicht funktionierte. Aber auch damit gabs nur Probleme sodass jetzt tatsächlich wieder XP drauf läuft anstatt Win7.

Also, ich kann es schon verstehen, das MacUser glücklich mit ihren Produkten sind. Außerdem sagt man sich vllt. die erste Woche "geil ich hab n Mac/Dell/wasauchimmer, ich bin so toll" und danach ist es eh nur noch ein Arbeitsmittel, dass gefälligst zu funktionieren hat.
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:01 Uhr von wupfi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Zitat von Doc Baumann: "Ich interessiere mich für Bildbearbeitung und nicht für Computer selbst. Würde ich mich für Computer interessieren, würde ich vermutlich auf Windows oder Linux umsteigen"
Kommentar ansehen
22.09.2010 21:57 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mac User: Haben auch einfach keine Lust und keine Ahnung sich mit Computern zu beschäftigen.
Wer will es ihnen verübeln?
Der vergleich zu anderen System hinkt jedoch ein wenig.
Jemand der sich weniger mit seinem Computer beschäftigt, stößt automatisch auf weniger Fehlermeldungen, geschweigedenn das er diese hinerfragt.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
22.09.2010 22:23 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer hat: das in auftrag gegeben ?? bin apple nutzer aber nur relativ zufrieden.

es wird viel schön geredet, kann ja nämlich nich sein das ein produkt arsch teuer ist und dann nur eingeschränkt bzw. mangelhaft funktioniert. flackernde bildschirme, dvd laufwerks ausfälle, defekte festplatten, risse im gehäuse. mäuse die nach mehrmaligen benutzen nur noch eingeschränkt nutzbar sind, antennen die nicht funktionieren usw. es ist weniger gold was glänzt als was immer suggeriert wird.

edit: hab 3 macs und ein iphone würde mich als apple fanboy bezeichnen, der aber drauf und dran ist über den tellerand zu schauen. und wenn man ehrlich ist apple hat nur den grossen vorteil des coolnes faktors, da kommt nix anderes ran

[ nachträglich editiert von Aggronaut ]
Kommentar ansehen
23.09.2010 01:10 Uhr von Hugh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe drei Macs besessen und will so schnell keinen mehr.

Die Liste der Gründe ist lang. Insgesamt finde ich OS X umständlich. Es macht keinen Spaß, damit zu arbeiten. Fenster, die irgendwo in der Landschaft hängen und monotones Grau, wohin das Auge blickt.
Das handling finde ich zudem sehr umständlich. Wer Exposé für einen guten Einfall gehalten hat (ich habe es nur noch gehasst, Stichwort "wo ist das richtige Fenster?"), hat noch nicht die Windows-7-Taskleiste gesehen.

Aber zur Thematik: Ganz ehrlich. Das Phänomen ist aus der Sozialpsychologie bekannt. Je höher die Hürde, einem Kreis beizutreten, desto enger ist auch die Bindung hinterher.
Wenn ich gerade 2000 Euro ausgegeben habe, werde ich nicht einfach zugeben, dass der Computer doch nicht so toll ist. Logisch, oder?
Kommentar ansehen
23.09.2010 06:29 Uhr von d.greenleaf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schwules design macht offensichtlich glücklich: [/niveau reduction]
Kommentar ansehen
23.09.2010 08:22 Uhr von killozap
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man ist solange zufrieden: wie nichts kaputt geht. Apple ist echt übel, wenn es um Gewährung von Garantie bzw. gewährleistung geht.
Ein Iphone nach 1,1 Jahren kaputt, 239 Euro, es war halt kein Fehler von Apple, man ist in der Beweispflicht.
Da hilft echt nur noch der juristische Weg, den ich mich aber noch nicht gegangen bin.
Kommentar ansehen
23.09.2010 09:17 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
killozap: ich habe Gegenteilige Erfahrungen gemacht. iPhone nach der Garantie mit mini Riss am Dock Connector in den Apple Store gebracht und sofort ein neues bekommen.
MacBook Pro nach 2,5 Jahren immer wieder kleinere Mängel, dann frisch releastes Unibody hingestellt bekommen (es hatte Apple Care).
Selbst ein gehacktes iPhone hab ich schon umgetauscht. Im Apple Store direkt sind die echt super kulant da kann man nix sagen. Wie es beim einschicken ist weiss ich jedoch nicht, wie die da ausserhalb der Garantie drauf sind.


Ansonsten super wie hier pauschalisiert wird. Der Mac User an sich ist anspruchslos und dumm - klasse. SN Niveau...
Kommentar ansehen
23.09.2010 14:08 Uhr von Guldenberg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie meinte schon Gottfried Ben seinerzeit Dumm sein und Arbeit haben, das ist das Glück.

Ergo glück-lich :)

Im Ernst, hier finde ich den genannten Spruch am Besten

"Ich interessiere mich für Bildbearbeitung und nicht für Computer selbst. Würde ich mich für Computer interessieren, würde ich vermutlich auf Windows oder Linux umsteigen"

Apple ist Technik für Laien (ohne Wertung). Quasi um DAUs an richtige Technik heranzuführen.

Aber wenn Ihr ernsthaft die Hardwarekomponenten vergleicht werdet Ihr merken dass Apple hier massivst Müll verbaut - jedenfalls was das Preis/Leistungsverhältnis angeht....

[ nachträglich editiert von Guldenberg ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?