22.09.10 12:47 Uhr
 125
 

Neuseeland: Über 70 Grindwale gestrandet

Vor Neuseeland ist eine Gruppe von Grindwalen gestrandet. Es handelt sich um mehr als 70 Exemplare, von denen 25 bereits verendet sind.

Nach Berichten einer Umweltschutzbehörde befinden sich etwa 50 Tiere im seichtem Wasser. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, dabei "zu helfen, die Tiere vom Strand fernzuhalten".

Neun Tiere konnten bis jetzt in tieferes Gewässer zurückgebracht werden. An der im Norden von Neuseeland gelegenen Spirits Bay-Bucht sei nach Angaben der Umweltschutzbehörde noch nie etwas Vergleichbares passiert.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuseeland, Strand, Grindwal, Umweltschutzbehörde
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 22:45 Uhr von Fatlind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
/ironie on: Ja und? Hancock wird die wieder ins Wasser werfen....

/ironie off
Kommentar ansehen
26.09.2010 00:00 Uhr von Alexius03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warscheinlich flüchten sie: vor diesen ganzen kriegsschiffen mit ihren sonar-experimenten

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?