22.09.10 10:45 Uhr
 458
 

Herford: 13-Jähriger durch Schläge von Mitschüler verletzt

In einer Herforder Schule ist ein 13-jähriger Junge von einem Mitschüler so stark geschlagen worden, dass er schwere Blessuren erlitt und drei Tage in einer Klinik verbringen musste.

Der Junge wurde nach dem Sportunterricht von einem Mitschüler in der Umkleide verhauen. Er erlitt Bauchprellungen und es gab den Verdacht einer Gehirnerschütterung.

Der Direktor der Schule bezeichnet die Tat jedoch als Rauferei, die bei Jugendlichen normal wäre.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Krankenhaus, Schlag, Mitschüler, Herford
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 11:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Normal? Als Rektor sollte man dafür sorgen, dass solche Raufereien, die immerhin drei Tage ins Krankenhaus führen, eben nicht alltäglich werden.

Das Ganze einfach runterzuspielen ist wohl eher das falsche Signal, vor allem an bestimmte Gruppen.

Auslöser soll sog. "Nackensteaks", also Handkantenschläge ins Genick sein, diese "würden von allen Schülern ausgeteilt."
Kommentar ansehen
22.09.2010 11:06 Uhr von kingmax
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
prügelschüler: sollten gemeldet und per dna registriert werden. der täter wird weiter prügeln und menschen verletzen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 12:21 Uhr von Holy-Devil
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ kingmax: Selten so gelacht ;) Danke danke....

Ich habe mich in der Schule so mit 13-14 Jahren auch öfter mal geprügelt, einmal auch heftig. Wurde auch fast von der Schule geworfen. Als ich mit 16 da fertig war (realschule) habe ich fachabitur gemacht und nach meiner ausbildung habe ich die laufbahn im gehobenen dienst eingeschlagen (Verwaltung). Meine letzte prügelei hatte ich also vor mehr als 12 Jahren mit 14.

Ich habe also nicht weiter geprügelt oder Menschen verletzt... Vereinzelt trifft das möglicherweise zu. Aber nicht alle Menschen sind gleich!

Aber es ist einfach alle über einen Kamm zu scheren.

[ nachträglich editiert von Holy-Devil ]
Kommentar ansehen
22.09.2010 12:21 Uhr von mr.x69
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
rauferei? Also sowas ist für mich keine Rauferei sondern versuchter Todschlag.

Ich fordere Jugendknast für den Täter und die Beurlaubung des Direktors.

Bei uns gabs früher nie verletzte die ein paar Tage ins Kankenhaus mussten.

Was für zustände herschen den aufeinmal in Deutschland????
Kommentar ansehen
22.09.2010 13:04 Uhr von kingmax
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@heiliger teufel: dein name sagt ja schon alles.......

du siehst das ganze als täter, ich nicht unbedingt als opfer, aber ich wurde auch oft gehänselt und da sieht man solche sachen anders.

zum glück bist du auf die richtige bahn gekommen, aber nicht viele sind wie du und machen aus ihrem leben etwas. es gibt mehr idioten die mit der faust, statt mit dem hirn denken. und einen mitschüler krankenhausreif verprügeln, hat nichts mit einer rauferei zu tun. die zeiten ändern sich halt, Hollywood ist gewaltiger geworden, hustler perverser.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?