22.09.10 09:32 Uhr
 3.970
 

El Salvador: Interpol-Chef schießt seine Hotelzimmertür auf

Auf sehr ungewöhnliche und rabiate Weise hat der Chef von Interpol in El Salvador seine Hotelzimmertür geöffnet.

Da er seinen Schlüssel vergessen hatte, feuerte Angel Barquero mit seiner Dienstwaffe auf die Tür. Der Sicherheitsdienst rief nach den Schüssen die Polizei, woraufhin Barquero festgenommen wurde.

Nun muss sich der Schütze auf ein Verfahren wegen "Beschädigung von Privateigentum" und "Störung der öffentlichen Ordnung" einstellen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Waffe, Hotel, Schuss, Interpol, Zimmertür
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 09:57 Uhr von lebraska
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Da macht er mal auf FBI und wird gleich verhaftet *gg*
Kommentar ansehen
22.09.2010 10:33 Uhr von Bigobelix
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
wie irre muß man eigentlich sein, um Interpol-Chef zu werden?
Kommentar ansehen
22.09.2010 10:38 Uhr von Showtime85
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Em kukuk: D-News = Truman = ???
Kommentar ansehen
22.09.2010 11:08 Uhr von aczidburn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviele Chefs hat denn Interpol? Ich dachte immer Ronald K. Noble wäre der Chef.
Kommentar ansehen
22.09.2010 11:22 Uhr von Perisecor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ aczidburn: Der Chef von Interpol El Salvador.

Also eine richtig große Nummer :D
Kommentar ansehen
22.09.2010 12:29 Uhr von megamanxxl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und? hätt schließlich sein könn, dass da nen gangster hinter der tür mit ner kanone hockt^^ wie im fernsehen *g*
erinnert an diesen film mit arni :D
Kommentar ansehen
22.09.2010 16:07 Uhr von mikey3311
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
El Salvador: Der dachte der ist im Dienst?ironie

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?