22.09.10 08:52 Uhr
 206
 

"Polizeiruf 110"-Kommissar Jan-Gregor Kremp geht auf die Bühne

Vom 4. bis 7. Oktober wird der aus dem Fernsehen bekannte Schauspieler Jan-Gregor Kremp in der Berliner "Bar jeder Vernunft" mit seinem ersten Soloprogramm auf der Bühne stehen. Das Programm des "Polizeiruf 110"-Kommissars trägt den Namen "Kremp - ist mir so passiert..."

Kremp erzählt in Anekdoten von verschiedenen Stationen seines Lebens. Zu seinem Gesang und Dichtungen über seine Kindheit, Bayer Leverkusen und seinen Beruf wird er musikalisch begleitet. Mit dem Programm und der Rückkehr auf die Bühne erfüllt sich Kremp "einen lange gehegten Herzenswunsch."

Kremp wurde 1962 in Monheim am Rhein geboren. Aufgewachsen ist er mit fünf Geschwistern in Leverkusen. Er spielte Jahrelang an Theatern in Hannover, München und Wien. Bekanntheit erlangte er als TV-Kommissar Keller bei "Polizeiruf 110". Außerdem spielte er in einigen "Tatort"-Folgen den Bösewicht.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bühne, Kommissar, Polizeiruf 110, Anekdote, Jan-Gregor Kremp, Soloprogramm
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2010 08:52 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kremp ist schon ein begnadeter Schauspieler. Ich habe ihn selbst schon einmal live im Theater gesehen. Ist aber schon lange her. Schade, dass ich an den Tagen nicht in Berlin sein kann!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?