21.09.10 18:46 Uhr
 927
 

Burghausen: Vierjähriges Mädchen erhängt sich beim Spielen selbst

Bei dem Vorfall, der sich am heutigen Dienstag in einem Kindergarten im bayerischen Ort Burghausen zutrug, hat sich ein vierjähriges Mädchen offenbar beim Spielen selbst stranguliert. Eine Schnur soll beim Spielen auf der Rutsche zu dem tragischen Ereignis geführt haben.

Eine Erzieherin entdeckte das leblose Kind auf dem Spielplatz. Wiederbelebungsversuche auch durch die herbei gerufenen Sanitäter sowie durch einen Notarzt blieben jedoch ohne Erfolg.

Die Polizei teilte hierzu mit, das Mädchen sei wohl mit anderen Kindern in den Garten hinaus gegangen um dort zu spielen. Dabei hat sie wohl die Schnur, die ihr später zum Verhängnis wurde, mitgenommen. Eltern und Erzieher werden zur Stunde psychologisch betreut.


WebReporter: Caducus_Saccus_Oryza
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unfall, Mädchen, Todesfall, Spielen, Burghausen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 19:02 Uhr von Bokaj
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wo war die Aufsicht des Außenbereichs? kleine Kinder gehören unter Aufsicht, alleine draußen dürfte nicht möglich sein. Ob damit jeder Unfall ausgeschlossen werden kann, wage ich aber zu bezweifeln. Aber ein Strangulieren dauert und wäre einer Aufsicht rechtzeitig aufgefallen.
Kommentar ansehen
21.09.2010 19:38 Uhr von KaktusJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entsetzlich! Das arme kleine Mädchen.
Kommentar ansehen
22.09.2010 10:24 Uhr von darmspuehler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: hab selbst eine 4 Jährige Tochter und als ich das im Radio gehört hab was in Burghausen los ist (ist nur 14km von mir) da ist mir gleich mal schlecht geworden. Das ganze klingt für mich wie als hätte sie sich an den Kordeln ihrer Jacke erhangen. Die Erzieherin hat bestimmt ihr Lebenlang damit zu kämpfen, und die Eltern erst. Aber ich denke jetzt wird es wieder nen Ruck bei den anderen Kindergärten geben das sie endlich mehr Personal einstellen. Aber es ist ja bekannt das ein Menschenleben weniger Wert ist wie die Jahresbillanz.

Mein Beileid für die Eltern

[ nachträglich editiert von darmspuehler ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?