21.09.10 17:10 Uhr
 1.711
 

Peugeot bringt Elektro-Renner mit 340 PS: EX1 stürmt in 6,6 Sekunden auf 260 km/h

In gerade einmal 6,6 Sekunden beschleunigt der Peugeot EX1 aus dem Stand auf Tempo 260. Außerdem soll er schon diverse Geschwindigkeitsrekorde gebrochen haben.

Der Elektrorenner wurde anlässlich des 200. Geburtstags der Marke Peugeot entwickelt und gebaut. Auf die Straße kommt der EX1 allerdings nicht, der Wagen ist nur ein Studienprojekt von Peugeot.

Je ein Elektromotor vorne und hinten schieben den spektakulären Wagen an. Insgesamt stehen 340 PS und 480 Newtonmeter Drehmoment bereit.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Geschwindigkeitsrekord, Peugeot EX1, Firmenjubiläum
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 17:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Minus: für diese News wegen der Quelle.

"Außerdem _SOLL_ er schon diverse Geschwindigkeitsrekorde gebrochen haben."

Er _HAT_ sie gebrochen, in einer vernünftigen Quelle erfährt man auch welche.

Nachdem er die FIA-anerkannten Rekorde für Elektrofahrzeuge schon aufgestellt hat, ist er wohl auch keine "News" mehr...
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:22 Uhr von dr.b
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwas paßt da nicht Quelle: "Der EX1 hat mehrere Beschleunigungsweltrekorde aus dem Stand eingestellt* (1/8-Meile: 8,89 sek, 1/4-Meile: 14,4 sek., 500 Meter: 16,81 sek., 1000 Meter: 28,16 sek. und eine Meile: 41,9 sek.).

OK, er braucht für die 260 KM/H nur 6,6 Sekunden.
260 sind 72 Meter pro Sekunde.
Das paßt nicht zu den Werten oben...so gar nicht. Bespiel 1000 Meter. ind 28,16 Sekunden. Selbst wenn man die Beschleunigungsphase von 6,6 Sekunden auf Tempo 260 mit keinem einzigen Meter verrechnen würde, dann würde er in der restlichen Zeit von 21,5 Sekunden alleine schon knappe 1600 Meter machen.
Ich halte die 6,6 für Quatsch und die Werte oben für zutreffend.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:30 Uhr von dr.b
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: in einer anderen Quelle wird von 3,58 Sekunden bei 0-100 gesprochen. In Korrelation mit anderen KFZ bei ähnlichen Beschleunigungswerten gehe ich von 16,6 Sekunden bei 0-260 aus.
Alles andere wäre auch sehr sehr unglaubwürdig....selbst wenn das Drehmoment voll anliegt, sind die Werte ja immer noch nicht im total abgehobenen Welten.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:31 Uhr von maki
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
EX1 stürmt in 6,6 Sekunden auf 260 km/h und dann ist auch schon der Akku leer. :-D
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:41 Uhr von -canibal-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
und noch was was mir auffällt...

*Peugeot bringt Elektro-Renner mit....*

das verstehe ich so, dass der EX1 kommt, wenn Peugot ihn bringt....oder..??

im Artikel selbst steht dann: *...auf die Straße kommt der EX1 allerdings nicht, der Wagen ist nur ein Studienprojekt von Peugeot...*

heisst das, sie bringen den EX1 dafür, dass die Presse was zu schreiben und wir Pressekonsumenten was zum staunen haben...??

widersprüchlicher Artikel....
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dr. b: Hier die angaben einer anderen Quelle:

Beschleunigung aus dem Stand über 1/8 Meile (8,89 s – 50,61 mph), 1/4 Meile (14,4 s – 62,4 mph), 1/2 Meile (23,85 s – 75,46 mph), eine Meile (41,09 s – 87,6 mph), 500 Meter (16,81 s – 107 km/h) und 1.000 Meter (28,16 s – 127,8 km/h).

Die angegebenen Geschwindikeiten dürften wohl die Durchschnittsgeschwindigkeit sein.

Da er für 500m 16,81s braucht, aber nach 6,6s angeblich schon Tempo 260 drauf hat, stimmt da was ganz gewaltig nicht.

Und die 1/4-Meilen Zeit ist mit 14,4s auch eher lächerlich, das schafft man mit 180-200PS recht locker. Mit mehr Gewicht.
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:55 Uhr von dr.b
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Ja, deshalb halte ich 16,6 für einen passenden Wert.
Also irgendwie ist die Karre am Ende doch banal...und wo Du mich auf die 1/4 Mile hinweist....der Wert ist auf dem 2. Blick wirklich grottig...
Kommentar ansehen
21.09.2010 18:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dr.b: Hey, dir sind die Zahlen aufgefallen!

Ich habs überlesen, weil ich bei der Quelle schon die Augen verdreht habe.
Allerdings muß man dazu sagen, dass viele Seiten diese Beschleunigungswerte so übernommen haben.

Also, wenn ich die Quartermile-Zeit nehme und so schaue, dann halte ich 3,68 und 16,6 noch für unrealistisch.
Erst recht, wenn man die Durchschnittsgeschwindigkeiten dazunimmt, auf der Quartermile gerade mal 62,4mph also 100,42km/h. Wenn er nach 3,68s schon die 100km/h erreicht, passt das hinten und vorne nicht.

Ich würde eher sagen, dass von 0 auf 100km/h 6,6s braucht.
Bei 260 ist irgendwann nach 18-20s Schluss.

Oder: Für die 100m von der Quartermile (~400m) auf die 500m braucht er 2,4s. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 150km/h. Und da ist noch nicht mal eingerechnet, dass er ja eigentlich weiter beschleunigt.

Der EX1 schafft also nach der Viertelmeile gerademal 150km/h, eher etwas weniger...passt dann auch etwa zu den Durchschnittsgeschwindigkeiten.
Kommentar ansehen
21.09.2010 18:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unsinn geschrieben: "Bei 260 ist irgendwann nach 18-20s Schluss."

Is Käse.
Bei den Zeiten schafft er nach 20s evtl. 160km/h, Schluß ist erst viiieeeel später.

Für die 500m zwischen 500 und 1000 braucht er 11,3s, das wären 160km/h...!?!
Kommentar ansehen
21.09.2010 18:57 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat das nen Grund das sie vorne und hinten 1 Motor haben? Wären 4 Motoren, also an jedem Rad einer nicht besser?

Oder spart die Umsetzung Motor-> 2 Räder soviel gegenüber Motor->Rad.

Schickes Teil, die sollen endlich mal akzeptable Autos damit auf die Straße bringen.

Ich brauch keine Reichweiten über 150 KM, aber schon etwas was über die 130 kmh kommt.
Kommentar ansehen
21.09.2010 19:31 Uhr von Dohnny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auto: Also so ein Auto würde ich auch gerne haben :D
Kommentar ansehen
22.09.2010 07:37 Uhr von saber_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: je ein motor vorne und hinten sind zum teil viel guenstiger.... zumal du mehr bauraum fuer die motor/getriebe-einheit hast.... und du kannst feiner an deiner gewichtsverteilung an den achsen schrauben...

4 radnabenmotoren ziehen logischerweise viele ungefederte massen nach sich... und das wird eigentlich in der regel wegen der dynamik meistens vermieden...

in der news fehlt was ganz wichtiges.... es handelt sich um INOFFIZIELLE werte... ausserdem wird das auto bei der fia in der kategorie elektrofahrzeuge bis 1000 kg eingestuft... da ists kein wunder das es alle rekorde bricht - denn in der klasse befinden sich ja nur bumpelkarren....

aber da hat wohl einer gehoert das es alle rekorde bricht und meinte direkt das der wagen dann in knapp 7 sekunden auf 260 ist weil er dachte das der wagen sicher in der liga von bugatti veyronn mitspielt sobald er alle rekorde bricht:)
Kommentar ansehen
22.09.2010 11:47 Uhr von wussie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bin auch der Meinung: dass da was gewaltig nicht stimmt.
14,4 Sekunden ist eine schreckliche Zeit für ein Auto mit 340 PS und 480 nm. Das sollte schon zumindest im mittleren bis niedrigem 13er Bereich liegen.
Auch wundert mich dass 2 Elektromotoren nur so wenig Drehmoment erzeugen. Normalerweise haben die Dinger sehr viel mehr als Otto-Motoren. Dieser hier hat aber nur so viel wie ein aufgeladener Motor.

16,6 schafft er auch niemals auf 200.
Wenn die Trap-Speed bei der Viertelmeile so stimmt, dann ist das Ding unglaublich langsam für seine Leistung, denn gerade die Trap Speed sagt aus wie schnell ein Auto wirklich ist. Diese sollte bei so einem Auto eher an die 80-100 mph sein.
Das Ding ist entweder ein Witz, oder wiegt 6 Tonnen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?