21.09.10 16:22 Uhr
 324
 

Sind "Pink Floyd" für Konzert bald wieder vereinigt?

"Vielleicht spielen David, Nick und ich mal irgendwo eine One-Off-Show, aber wir werden auf keinen Fall touren", sagte Roger Waters dem "Rolling Stone". Damit bestätigte er die Gerüchte über eine Versöhnung zwischen ihm und Gitarrist David Gilmour nach jahrelanger Funkstille.

Hintergrund der Versöhnung ist ein gemeinsamer Auftritt der beiden Streithähne auf einer Charity-Gala der Hoping Foundation, der auf Initiative von David Gilmour zu Stande kam. Im Gegenzug wird Gilmour auf Waters aktueller "The Wall"-Tour einen Gastauftritt haben und "Comfortably Numb" singen.

Der genaue Termin wird geheim gehalten. Fest steht jedoch, dass sich das Verhältnis zwischen den "Pink Floyd"-Masterminds entspannt hat und nun über eine mögliche Neuformierung von "Pink Floyd", wenn auch nur für ein einziges Konzert, spekuliert werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SinisterRouge
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Band, Reunion, Pink Floyd, Roger Waters, David Gilmour
Quelle: rockt.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Shrimp-Art nach Rockband "Pink Floyd" benannt
"Pink Floyd" erwägt "The Wall"-Konzert an Grenze zu Mexiko
Kein Revival von Pink Floyd - David Gilmour hat keine Lust mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 16:22 Uhr von SinisterRouge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lange Jahre galten die Fronten zwischen Roger Waters und David Gilmour als verhärtet. Spekulationen über eine mögliche Reunion wurden regelmäßig von beiden Seiten niedergeschmettert. Dass Pink Floyd jemals wieder auf Tour gehen, hat Roger Waters ja bereits definitiv ausgeschlossen. Aber vielleicht wäre das auch gar nicht unbedingt im Sinne des Erfinders. Schließlich sind die Herren nicht mehr die Jüngsten und haben den Tourstress nicht mehr nötig. Lebende Legenden sind sie ja ohnehin schon.
Kommentar ansehen
28.01.2011 19:16 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiedervereinigt? würde ich das mal nicht nennen.
Waters sagt eindeutig, dass es eine Show mit Gilmour
geben k ö n n t e. Dann fehlt noch einer (der vierte ist schon verschieden).

Mir scheint Gilmour wirklich der versöhnlichere Part zu sein, so wie es mir von Anfang an schien. Waters ist genial, aber ein Saukopf.

"Comfortably Numb" ist eigentlich nur mit Gilmour zu hören, insofern steht dem Zuschauer ja eine geniale Show bevor!

Danke!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Shrimp-Art nach Rockband "Pink Floyd" benannt
"Pink Floyd" erwägt "The Wall"-Konzert an Grenze zu Mexiko
Kein Revival von Pink Floyd - David Gilmour hat keine Lust mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?