21.09.10 15:52 Uhr
 177
 

Twitter: Wurm verbreitet sich auf Microblogging-Plattform

Ein Wurm verbreitet sich derzeit rasant schnell auf der Microblogging-Plattform Twitter. Sobald ein User über eine infizierte schwarze Zeile oder auf einen übergroßen Buchstaben klickt, wird der Wurm weiterverbreitet.

Es sind bereits zahlreiche Twitter-Profile betroffen, die von dem Wurm infiziert wurden. Der Wurm ist aber nicht gefährlich und richtet keinen Schaden auf dem PC an.

Twitter User, die bereits das neue Interface haben, scheinen davon nicht betroffen zu sein und bekommen statt der Bilder den Code angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paulstelzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Twitter, Warnung, User, Wurm, Code
Quelle: www.hubnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 15:52 Uhr von paulstelzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Daher die Warnung an alle, Twitter erstmal nicht zu benutzen. Der Wurm würde sich sonst auch auf eurem Profil ausbreiten und dann auf wiederum weitere Profile übergreifen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?