21.09.10 14:43 Uhr
 163
 

"Die Fremde": Deutsches Ehrenmorddrama geht für den Oscar ins Rennen

In diesem Jahr wird der Film "Die Fremde" mit Sibel Kekilli in der Hauptrolle als deutscher Beitrag für den Oscar ins Rennen gehen.

In dem Film geht es um die 25-jährige Türkin Umay, die von ihrem türkischen Ehemann verprügelt wird und von Istanbul nach Berlin flüchtet.

Als Begründung für die Nominierung wird die "auf höchst dramatische und subtile Weise" Behandlung des kontroversen Themas genannt. Der Film ist das Debüt von Regisseurin Feo Aladag.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Oscar, Nominierung, Ehrenmord, Sibel Kekilli, Feo Aladag
Quelle: www.filmstarts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Sibel Kekilli verlässt den "Tatort"
Sibel Kekilli steigt aus "Tatort" aus: "Mehr Freiraum für andere Projekte"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 15:37 Uhr von Canay77
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Boah: gibts denn sowas. Dieses verdammte Migrantenpack, jetzt treten die für uns auch schon beim Oscar an. Den können wir selber mit deutschen filmen gewinnen.
Nehmen uns die Arbeit weg, nehmen uns unsere Frauen weg, nehmen uns den Oscar weg...

Wo soll das enden?
Kommentar ansehen
21.09.2010 15:40 Uhr von XL-Schrauber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Fremde: Ich habe den Film gesehen.
Er ist sehr gut gemacht, aber vermutlich wieder nur eines dieser "berühmten" Einzelschicksale.
Kommentar ansehen
21.09.2010 15:41 Uhr von tfs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
RE: Genau von MiaWuaschd: Die Protagonistin ist in Berlin geboren, es ist also ihr gutes Recht _wieder zurück_ zu kommen! Vielleicht informierst du dich besser bevor du solches Geseiere ablässt.

Aber hey, tröste dich damit das es nur ein Film ist, und damit das die reale Person die von dem Film "quasi aufgegriffen" wird bereits tot ist, sie liegt dir, dem armen Steuerzahler längst nicht mehr auf Tasche... also, lass die Korken knallen!

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
21.09.2010 17:30 Uhr von tfs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
RE: @tfs von MiaWuaschd: "Wie bereits erwähnt, die Dame hat (hatte) keine deutsche Staatsbürgerschaft. Damit wäre in jedem Land der Welt die Sache klar. Sie hat NULL Recht hierher zurückzukommen"

Sie wurde in Deutschland geboren, ist dort aufgewachsen und wurde letztlich zwangsexportiert, du musst schon sehr merkwürdige Probleme haben so jemandem das Recht auf Rückkehr absprechen zu wollen.


"Du wirst doch sicher eine Quelle dafür haben, dass die Protagonistin Hatun Sürücü ist, oder ??"

Was ist an "quasi aufgegriffen" so schwer zu verstehen? Der Film beruht nicht speziell auf Ihrer Geschichte, sie ist nur sehr bekannt und ähnelt ihr stark, Zwangsehe, verschifft in´s Ausland, Flucht zurück nach Deutschland, Ehrenmord. Das ist einer der Gründe warum ihr Name immer wieder damit in Verbindung gebracht wurde und wird.

http://blog.nomad-reisen.de/...
http://www.hr-online.de/...
http://www.choices.de/...

Ob nun das Kind in Deutschland oder im Ausland geboren wurde, das ist doch Jacke wie Hose, ein völlig unwichtiges Detail, denn wie gesagt, "quasi aufgegriffen"! Es geht letztlich jedenfalls um das worüber du dich hier so auslässt, Frau kommt aus dem Ausland zurück, ab in ein Frauenhaus, bzw. ein "Wohnheim", und irgendwer muss es bezahlen - owei owei.

Ich dachte eigentlich auch das man den Sarkamus erkennen würde, aber vielleicht war ich ja doch noch zu subtil.

[ nachträglich editiert von tfs ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Sibel Kekilli verlässt den "Tatort"
Sibel Kekilli steigt aus "Tatort" aus: "Mehr Freiraum für andere Projekte"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?