21.09.10 13:33 Uhr
 81
 

Deutsche Bank plant Mindestpreis für Postbankaktien

Die Deutsche Bank hat am heutigen Dienstag mitgeteilt, den Postbank Aktieninhabern 25 Euro je Aktie zahlen zu wollen. Es handelt sich um den von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausgerechneten Mindestpreis.

Weiterhin plant die Deutsche Bank bereits seit längerer Zeit eine Platzierung neuer Aktien zum Preis von 33 Euro. Mit dem Erlös will man die Mehrheitsübernahme der Postbank stemmen und rechnet mit einem Emissionserlös von über zehn Milliarden Euro

Laut Bankchef Josef Ackermann wird die Deutsche Bank zur größten Privatkundenbank Deutschlands aufsteigen. Man rechne nach der Übernahme mit einem Anstieg auf etwa 24 Millionen Privatkunden.


WebReporter: edelsachse
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Bank, Deutsche Bank, Postbank, Mindestpreis
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?