21.09.10 12:28 Uhr
 235
 

Studie: 100 Milliarden Euro für Pensionen der EU-Beamten

Innerhalb der nächsten 50 Jahre müssen die europäischen Steuerzahler mehr als 100 Milliarden Euro für die Pensionen der EU-Beamte aufbringen. Das enthüllte eine Studie des europäischen Statistikamtes "Eurostat! für die EU-Kommission.

Demnach steigt die Zahl der Pensionäre innerhalb der nächsten zehn Jahre von 17.471 auf 25.432. Bis zum Jahr 2046 sollen es sogar 38.526 sein. Das bedeutet Pensionsausgaben bis 2046 in Höhe von 2,5 Milliarden jährlich.

Die Höchstpension erhält man nach 35 Jahren ab einem Alter von 63 und beträgt 70 Prozent vom letzten Gehalt. Die maximale Höchstpension soll demnach 12.600 Euro im Monat pro Kopf betragen. Allerdings erhalten einige Beamte bereits eine abschlagsfreie Frühpension.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Studie, EU, 100, Pension
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 12:28 Uhr von Crushial
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ein starkes Stück, dass die Europäer da aufbringen müssen. Vor allen Dingen die abschlagsfreien Frühpensionen sind in meinen Augen Verrat. Dies gilt zwar für die EU-Ebene, aber in Deutschland gibt es keine abschlagsfreie Rente für Frührentner. Wieder mal sind die Armen die Dummen.
Kommentar ansehen
21.09.2010 13:02 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
EU = Europas Untergang: EU hat nunmal nix mit Demokratie zu tun, alles zum Wohl der Elite und Konzerne.

Willkommen in der Diktatur
Kommentar ansehen
23.09.2010 15:09 Uhr von Shiophan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pensionen: Der Wähler wird sich etwas einfallen lassen!
Kommentar ansehen
24.09.2010 23:43 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die Ruhe In zehn Jahren wird es keine EU in dieser Konstellation mehr geben.

Bis dahin ist dieses Abzockergebilde nämlich durch Bürgerkriege zerschlagen worden.

Die Politik will es wohl so, sie bekommt es so. Ruiniert, geplündert, entrechtet, entmenschlicht. Das läuft hier seit Jahrzehnten.

Das geht einige Zeit lang gut aber nicht für immer.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?