21.09.10 12:04 Uhr
 321
 

Kieler Spediteur klagt wegen LKW-Überholvebot

Am kommenden Donnerstag beginnt beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Verhandlung wegen dem LKW-Überholverbot. Ein Kieler Spediteur hatte geklagt.

Falls die Klage durchkommt, könnten viele LKW-Überholverbote in Deutschland wieder wegfallen. Bereits in der Vorinstanz war der Spediteur zum Teil erfolgreich.

Der Anwalt des Spediteurs ist der Meinung, dass viele LKW-Überholverbote immer nur aus der Sicht der PKW-Fahrer erlassen werden.


WebReporter: Red_Lurchi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Verbot, LKW, Überholen, Überholverbot
Quelle: www.verkehrsrundschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 12:04 Uhr von Red_Lurchi
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach bringen die Verbote nicht sehr viel, da viele LKW-Fahrer trotzdem überholen. Es müsste mehr Kontrollen der Polizei geben.
Kommentar ansehen
21.09.2010 12:11 Uhr von Really.Me
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Noch mehr als überholende LKW´s halten den Verkehr Schleicher auf der mittleren und linken Spur auf.

Rechts ist alles frei, aber nein es wird stur auf den Überholspuren gefahren weil man in 5km Entfernung die Umrisse eines LKW´s erkennt.
Kommentar ansehen
21.09.2010 12:46 Uhr von S8472
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie willst du denn Kontrollen stattfinden lassen, wenn es keine gesetzliche Legitimation, sprich Verbote, gibt?
Kommentar ansehen
21.09.2010 12:47 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und mit: mehr Kontrollen ändert sich das natürlich das LKW´s nicht mehr überholen. Recht naive Vorstellung.

Das Problem ist der relativ hohe Zeitdruck den sehr viele LKW Fahrer ausgesetzt sind. Da eben so viel wie möglich von der Industrie per LKW auf den Straßen befördert wird ist es kein Wunder das so viele LKW unterwegs sind.

Zeit ist nun mal Geld in der heutigen Just-in-time Produktion und dem Outsourcing.

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
21.09.2010 12:59 Uhr von Red_Lurchi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ S8472: also es ist ganz klar definiert. Der LKW der überholen will muss 10km/h schneller sein, so steht es in der StVO. Wenn die Polizei hier mehr kontrolliert, dann würden sich viele Fahrer sich überlegen ob sie überholen wenn sie nicht mind.10km/h schneller sind. Wir brauchen nicht noch mehr Verbote.
Kommentar ansehen
21.09.2010 13:09 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Aber auch bei 80% der PKW´s die überholen ist überhöhte Geschwindigkeit angesagt.

[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
21.09.2010 13:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Really.Me: "Dann ist aber auch bei 80% der PKW´s die überholen überhöhte Geschwindigkeit angesagt. "

Auf Autobahnen???

Überholen darf nur, wer das mit deutlich höherer Geschwindigkeit macht. Steht so in der StVO. "Deutlich höher" wird in der Rechtssprechung als 20 km/h ausgelegt.
Die meisten "Elefantenrennen" finden bei einer Differenz von 1-3 km/h statt und dauern entsprechend lange.

Natürlich ist es dabei dem Überholten strengstens verboten, das Gas auch nur einen Milimeter zu lupfen.
Kommentar ansehen
21.09.2010 14:04 Uhr von Really.Me
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger: Darauf wollte ich nicht hinaus. Es ging darum das viele LKWs beim überholen eine höhere als die erlaubte Geschwindigkeit fahren. Das ist aber bei einem Großteil der PKWs die überholen genauso.
Kommentar ansehen
21.09.2010 14:44 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Auch wenn ich mich wiederhole:
Auf der Autobahn???

Auf den unbegrenzten Streckenabschnitten stimmt deine Aussage schon mal gar nicht. Auf den Abschnitten mit Tempolimit halte ich deine Vermutung auch für sehr gewagt.

Aus Erfahrung (40.000 km/Jahr) ist es z.B. in 120er Begrenzungen so, dass rechts wegen den LKWs 90 gefahren wird und links 110 bis max. 120.

Für LKWs gilt aber überall die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Die meisten fahren grundsätzlich schon schneller (Tachoabweichung ;-) ) und werden dann auch noch überholt.
Sie fahren also schneller als erlaubt UND überholen mit zu geringer Geschwindigkeitsdifferenz.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?