21.09.10 11:42 Uhr
 155
 

Nicht nur Alkohol, sondern auch Kaffee ist schlecht für die Medikamenteneinnahme

Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Internisten in Wiesbaden, Wolfgang Wesiack, erläutert, dass nicht nur Alkohol ungünstig für die Medikamenteneinnahme ist.

Auch Kaffee sollte man in Verbindung mit Medikamenten nicht zu sich nehmen. Der Grund ist, dass das Koffein im Kaffee den Blutdruck erhöht und das Herz stärker arbeitet. Beruhigende Wirkstoffe dagegen werden in ihrer Wirkung abgeschwächt.

Bei der Einnahme des Schilddrüsenhormon Thyroxins kann es zusammen mit Kaffee zu Herzklopfen, sowie zu innerer Unruhe kommen. Bei Alkohol hingegen werden die Nebenwirkungen meist verstärkt. Ratsam ist die Medikamenteneinnahme in Kombination mit Wasser.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Medikament, Kaffee, Koffein, Bundesverband, Thyroxin
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?