21.09.10 11:42 Uhr
 154
 

Nicht nur Alkohol, sondern auch Kaffee ist schlecht für die Medikamenteneinnahme

Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Internisten in Wiesbaden, Wolfgang Wesiack, erläutert, dass nicht nur Alkohol ungünstig für die Medikamenteneinnahme ist.

Auch Kaffee sollte man in Verbindung mit Medikamenten nicht zu sich nehmen. Der Grund ist, dass das Koffein im Kaffee den Blutdruck erhöht und das Herz stärker arbeitet. Beruhigende Wirkstoffe dagegen werden in ihrer Wirkung abgeschwächt.

Bei der Einnahme des Schilddrüsenhormon Thyroxins kann es zusammen mit Kaffee zu Herzklopfen, sowie zu innerer Unruhe kommen. Bei Alkohol hingegen werden die Nebenwirkungen meist verstärkt. Ratsam ist die Medikamenteneinnahme in Kombination mit Wasser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Medikament, Kaffee, Koffein, Bundesverband, Thyroxin
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?