21.09.10 11:12 Uhr
 39
 

Ausstellung im Kölner Museum Ludwig hat bisher über 80.000 Besucher

Am 2. Juni eröffnete eine Ausstellung mit Werken des Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein im Kölner Museum Ludwig. Aufgrund der ausgesprochen hohen Resonanz wird die Ausstellung bis zum 17. Oktober verlängert. Schon über 80.000 Besucher bestaunten die etwa 100 Exponate.

Die Ausstellung mit dem Titel "Kunst als Motiv" zeigt Beispiele, wie der US-amerikanische Künstler Lichtenstein Werke von Picasso, Klee oder Braque verarbeitete. Auch einige seiner früheren Werke, die Bezug auf amerikanische Gemälde nehmen, werden gezeigt.

Die Ausstellung wurde vom Museum Ludwig zusammen mit der Roy Lichtenstein Foundation zusammengestellt. Das Museum Ludwig besitzt die größte Pop-Art-Sammlung außerhalb der Vereinigten Staaten. Roy Lichtenstein lebte von 1923-1997 und ist berühmt für die Gestaltung seiner Arbeiten mit Rasterpunkten.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Ausstellung, Museum, Besucher, Roy Lichtenstein
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 11:12 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Werke von Roy Lichtenstein gefallen mir sehr! Es ist auch toll, dass mal ein paar seiner früheren Werke gezeigt werden, denn die werden nur selten ausgestellt. Auch wenn man als ungeübter Betrachter da nicht immer das ursprüngliche Werk (er-)kennt, auf das sich Lichtenstein bezieht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?