21.09.10 11:29 Uhr
 153
 

Wissenschaft: Nervengift hilft gegen Speichelfluss

Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass sich das Nervengift Botulinumtoxin nicht nur zur Faltenkorrektur, sondern auch für wichtige medizinische Behandlungen einsetzen lässt.

So gelang es den Forschern, bei ihren Versuchen schwere neurologische Störungen bei Kindern zu lindern. Dazu gehörten Krankheiten wie ungewollter starker Speichelfluss oder Hautkrankheiten, die oft zu sozialer Ablehnung führen.

Die Wissenschaftler untersuchten dabei die Menge des Speichels vor und nach Behandlung mit dem Medikament. 50 Prozent der Probanden mussten nach der Einnahme nur noch die Hälfte speicheln. Positive Effekte waren in der Folge noch über ein halbes Jahr zu beobachten.


WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Behandlung, Gift, Nerv, Speichel
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 11:29 Uhr von Mapmuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt vernünftiger, als der bisherige Gebrauch - allerdings steht da jetzt nichts über Nebenwirkungen..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?