21.09.10 10:44 Uhr
 844
 

EU "findet" eine Milliarde Euro wieder

Bei einer Prüfung des Haushaltsgeldes entdeckte die EU-Kommission eine Milliarde Euro, die zuvor offensichtlich keine Beachtung fanden.

José Manuel Barroso, EU-Kommissionspräsident, gab an, das "wiederentdeckte" Geld für die Entwicklung der Dritten Welt ausgeben zu wollen. Nach den Worten eines Sprechers der Kommission: "Es gibt immer eine Überprüfung des nicht ausgegebenen Geldes."

Der hohe Geldbetrag stammt vom Europäischen Entwicklungsfonds - er wurde bisher nicht benutzt. Nun sollen "konkrete Ergebnisse" bei der Umsetzung der "Millenniumsziele" bis 2015 erreicht werden.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, EU, Fonds, José Manuel Barroso, Millarde, Dritte Welt, Haushaltsgeld, Milleniumsziel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2010 10:53 Uhr von CommanderRitchie
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
uuuppsss wieder ein schwarzes Konto aufgeflogen.

Würd einen nicht wundern, wenn das Geld dort "zwischengeparkt" worden ist - um es klammheimlich in die eigene Tasche verschwinden zu lassen.
Nach dem Motto: Ablegen, abwarten, abkassieren.
Kommentar ansehen
21.09.2010 11:57 Uhr von KleinMatthias
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir letztens auch passiert: Beim Wäsche waschen war ne Milliarde in der Hosentasche. Gut, dass ich die nicht mitgewaschen hab... :)
Kommentar ansehen
21.09.2010 12:32 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Der Fusionsreaktor kann noch n paar Mrd vertragen! Da ist die Kohle wenigstens sinnvoll angelegt.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:25 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2,3 Billionen US-$ fehlten am 11. September 2001: Das ist immerhin etwas. Aber verglichen mit den fehlenden 2,3 Billionen US-$ am 11. September 2001 - so Donald Rumsfeld am 10. September 2001 - sind die 1 Milliarde Euros Peanuts.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?