21.09.10 09:12 Uhr
 171
 

Chile: Verschütteter Bergmann sieht sein Baby zum ersten Mal per Video

Zum ersten Mal hat einer der verschütteten Kumpel in Chile sein sieben Tage altes Neugeborenes gesehen - per Video.

Bergmann Ariel Ticona ist mit 32 Kumpeln seit Wochen in 700 Metern Tiefe in einem Schacht eingeschlossen und wartet auf Rettung. Seine Frau gab dem Neugeborenen den Namen "Esperanza" (Hoffnung).

In der Zwischenzeit wurde ein dritter Bohrer in Betrieb genommen, um einen Rettungsschacht für die Kumpel auszugraben. Man hofft, die Bergleute schneller als bisher vermutet retten zu können.


WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Baby, Chile, Grube, Kumpel, Bergmann
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?