20.09.10 20:54 Uhr
 512
 

Lörrach: Mögliches Motiv für den Amoklauf entdeckt

Immer mehr Einzelheiten werden über den Amoklauf von Lörrach bekannt. Die 41-jährige Anwältin erlitt sechs Jahre zuvor eine Fehlgeburt. Sie lebte getrennt von ihrem Mann, der den gemeinsamen Sohn aus der Kanzlei abholen wollte.

Sabine R. erschoss ihren Mann und erschlug anschließend ihren fünfjährigen Sohn. Danach legte sie Feuer und beschleunigte es mit Nitroverdünner.

Die 41-Jährige lief unmittelbar danach auf die Straße, verletzte zwei Personen und stürmte in den 1. Stock des Krankenhauses. Dort erstach sie einen Pfleger und schoss ihm mehrmals in den Kopf. Ein Polizist schaltete die Frau mit einem gezielten Schuss aus.


WebReporter: Psiron
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Amoklauf, Motiv, Fehlgeburt
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 20:58 Uhr von anderschd
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie eine Mutter ihrem Kind: so etwas antun kann, werde ich nie verstehen.
Da schließen doch alle Sicherungen kurz, oder...
Kommentar ansehen
20.09.2010 21:53 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man überlegen, ob man nicht: unter Vorwand eines Sports den Leuten Waffen in die Hand geben sollte. Also wenn man sich zu einer Handlung gezwungen fühlt natürlich. Ob ein Handeln nötig ist, finde ich zumindest diskutabel.
Kommentar ansehen
20.09.2010 22:06 Uhr von DeeRow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse: Anwältin.

Jedoch hat die Fehlgeburt eher nichts damit zu tun. Das sich die Medien darauf stürzen ist moralisch höchst fragwürdig und persönlich finde ich das zum kotzen.
Kommentar ansehen
21.09.2010 11:02 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Das kannst du gar nicht wissen. Wenn die Fehlgeburt der Auslöser für den Ehestreit war, und ich denke mal speziell einer Frau geht ein Fehlgeburt extrem auf die Psyche, und sie vielleicht dem Krankenhaus die Schuld dafür gibt, dann kann es ganz schnell zum Ziel werden. Ich hab im Radio gehört das die Frau im Krankenhaus mehrmals auf eine Tür geschossen hat. Es würd mich nicht wundern wenn sie selbst in diesem Zimmer lag und der tote Pfleger vll sogar bei der Fehlgeburt irgendwie dabei war.
Kommentar ansehen
22.09.2010 07:54 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
First Borg: Streit um ne Fehlgeburt nach 4 Jahren... weil jetzt alles wieder hochkam, oder was? Das sind Ammenmärchen und psychologisch eindeutig widerlegt. Die Medien haben geguckt, ob die Frau mal in dem Krankenhaus lag und herausgefunden, dass sie vor Jahren mal ne Fehlgeburt hatte... alles weitere ist Spinnerei, die irgendwie flickenmässig vernetzt werden muss. Passt ja auch alles...
Rache für die Fehlgeburt... der Pfleger, die Tür... werd mal besser kein Detektiv, das Leben ist meist viel subtiler.

Ich kann sowas aber auch:

Vielleicht war der Pfleger ja der neue Mann ihres Ex, und er wollte mit dem Vater das Sorgerecht für das Kind einklagen... tja, und die Tür hat der Pfleger in einem vorherigen Beruf selber ge-schreinert...

Auch schön ;-) Nur leider nicht so ein Effekt, wie noch ne Fehlgeburt mit reinzubringen...

Hast du dir mal die Homepage des Krankenhauses angesehen? Wenn nein, mach mal. Und dann stell mal eine Prozentrechnung auf zu den "Normalgeburten" und den "Komplikationsschwangerschaften". da fällt dir sicher was auf.

Und zuletzt: Wie viele Frauen sind bisher Amok gelaufen, weil sie ne Fehlgeburt hatten? So eine Komplikation kommt häufiger vor, als man denkt... frag ruhig mal rum.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?