20.09.10 18:00 Uhr
 329
 

Thailand-Urlauber wird nach elf Monaten Koma endlich nach Deutschland geflogen

Ein Thailand-Tourist, der sich am Flughafen von Bangkok einen Tag vor seinem Abflug schwerste Kopfverletzungen zuzog und ins Koma fiel, konnte jetzt endlich nach elf Monaten mit dem Ambulanzflugzeug nach Deutschland geflogen werden.

Der 39-Jährige aus Bamberg hatte es einigen großzügigen Spenden und einem glücklichen Zufall bei der Koordination der Flugambulanz zu verdanken, dass er endlich wieder nach Hause kann. So liegen die Kosten des Rückfluges "nur" bei 25.000 Euro.

Der Mann war angeblich auf einer Treppe im Flughafen auf mysteriöse Weise gestürzt und hatte Schnitte an den Armen und am Hals. Erst später konnte man Verwandte ausfindig machen, die aber die Kosten des Rückfluges nicht aufbringen konnten, so dass sich seine Ausreise extrem verzögerte.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Flug, Thailand, Koma, Urlauber, Bamberg
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück
Großbritannien: Verletzte bei Säureangriff in Einkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 18:11 Uhr von norge
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Regierung hat für alles Geld, aber dieses arme schwein würden die ohne mit der wimper zu zucken im ausland verrecken lassen.
Kommentar ansehen
20.09.2010 18:57 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau deswegen sollte man eine Versicherung für solche Fälle abschließen wenn man Europa verlässt.
Gute Besserung!
Kommentar ansehen
20.09.2010 19:04 Uhr von 1gnt23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur mal so nebenbei gefragt würde da so ne standart ca. 25 € extra versicherung reichen oder nicht....
bzw. ist sowas bei adac plus mit dabei?
Kommentar ansehen
20.09.2010 19:26 Uhr von Showtime85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@1gnt23: ja bei Adac ist es dabei, habs auch und habs mal gebraucht.

Früher hätte die Deutsche regierung sowas gar nicht zu gelassen. Aber die Kassen sind klamm. daher musste der arme wirklich lange da warten.
Aber dennoch schön das sich das Personal im KH zu gut um ihn gekümmert hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?