20.09.10 16:11 Uhr
 839
 

Kim Kardashian ist sauer auf Sexgummipuppe "Kinky Kim"

Kim Kardashian war scheinbar nicht so begeistert von einer Sexgummipuppe der Firma "Pipedream Products", die ihr nicht nur ähnlich sieht, sondern auch noch unter der Bezeichnung: "Kinky Kim Filthy Love Doll" verkauft wird.

Kardashian beauftragte ihre Anwältin, die Firma anzuschreiben und den Vertrieb der Puppe mit ihrem Abbild sofort einzustellen.

Sollte nun die Firma diese Gummipuppe nicht aus dem Sortiment nehmen, muss sie mit einer Klage wegen "Verletzung der Persönlichkeitsrechte" rechnen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Anwalt, Kim Kardashian, Gummipuppe, Unterlassungsklage
Quelle: de.eonline.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Kim Kardashian gibt Leihmutter skurrile Anweisungen: "Fötus stimulieren"
100.000 Instagram-Fans wenden sich nach Cellulite-Fotos von Kim Kardashian ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2010 12:59 Uhr von computerdoktor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also mir wäre ja die Puppe lieber als die "echte" Kim - die Puppe macht den Mund nur zu einem Zweck auf, und das ist gut so...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Kim Kardashian gibt Leihmutter skurrile Anweisungen: "Fötus stimulieren"
100.000 Instagram-Fans wenden sich nach Cellulite-Fotos von Kim Kardashian ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?