20.09.10 16:09 Uhr
 147
 

50 Millionen Jahre altes Schlangenfossil wird im Computertomografen untersucht

Prof. Hussan Zaher von der Universität São Paulo (Brasilien) hat in Kooperation mit dem Museum of Natural Science in Houston ein 50 Millionen Jahre altes Schlangenfossil untersucht. Das Fossil - Clarisse genannt - wurde in der Fossil Butte Region in Wyoming (USA) gefunden und ist perfekt erhalten.

Es ist das einzige vollständig erhaltene Exemplar eines Schlangenfossils und soll den Wissenschaftlern neue Erkenntnisse über die Evolution von Schlangen liefern. Zu diesem Zweck wurden die versteinerten Überreste in einen Computertomografen gelegt, der ein dreidimensionales Bild der Schlange anfertigte.

Aus den nun sichtbaren Details des Körperbaus konnte Zaher bereits einige Schlussfolgerungen ziehen: Ihm zufolge handelt es sich um ein evolutionäres Bindeglied zwischen Schlangen, die ihre Beute in mehreren kleinen Bissen fraßen und Schlangen, die ihre Opfer komplett in einem Stück herunterschluckten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Schlange, Evolution, Fossil, Computertomografie
Quelle: www.sciencedaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 16:09 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die CTs werden längst nicht mehr ausschließlich für medizinische Untersuchungen an lebenden Patienten benutzt. Sie kommen immer häufiger auch in anderen Fachbereichen erfolgreich zum Einsatz - wie in diesem Fall der Paläontologie.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?