20.09.10 14:03 Uhr
 556
 

USA: Kampf um Parkplatz eskalierte - Vater und dreijähriger Sohn angefahren

Beim Streit um einen Parkplatz fuhr ein rabiater Autofahrer aus Athens im US-Bundesstaat Georgia einen Vater und seinen dreijährigen Sohn an.

Der Vater stand mit seinem Sohn auf dem Parkplatz und weigerte sich, dort wegzugehen, worauf der Fahrer mit seinem Ford Mustang sie einfach anfuhr, so dass sie auf seiner Motorhaube landeten.

Der Vater und sein Sohn wurden dabei nicht verletzt. Der Autofahrer wurde inhaftiert und erhielt eine Anzeige. Gegen Zahlung einer Kaution von 22.020 Dollar wurde er freigelassen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Kampf, Vater, Sohn, Parkplatz
Quelle: www.ajc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 14:50 Uhr von Loom24
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
alle beteiligten haben sich falsch verhalten :>
Kommentar ansehen
20.09.2010 14:57 Uhr von The_Murmeltier
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Was sucht so eine News bei SN?
Es gibt wesentlich wichtigeres wie ein Parkplatzstreit.
Soll ich jetzt auch eine News schreiben,
das einer zu blöd war beim einparken und damit mein
Kennzeichen zerkratzt hat?
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:24 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest wäre der Autofahrer in Deutschland im recht gewesen was den Parkplatz angeht. Aber anfahren geht garnicht. Ich hätte mich halb reingestellt so dass das andere Auto nicht reinkommt, den Motor ausgestellt und gewartet bis den stehenden langweilig wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?