20.09.10 12:52 Uhr
 334
 

Mahmud Ahmadinedschad sieht Iran neben USA als einzige zukünftige Weltmacht

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad glaubt, dass sein Land neben den USA die einzige wahre Weltmacht sei: "Jeder hat heute begriffen, dass nur zwei Mächte den Haupteinfluss in der Welt ausüben, und das sind die USA und der Iran."

Dies gab der Präsident in New York bekannt, wo er gerade an der UN-Vollversammlung teilnimmt. Allein der Umgang dieser beiden Länder, sei entscheidend für die Zukunft der Welt.

Die USA sei zwar noch die wirtschaftliche Alleinmacht, aber der Iran habe den größeren politischen Weitblick und vertrete eine "Politik des Friedens, der Freundschaft und Gerechtigkeit."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Einfluss, Mahmud Ahmadinedschad, Weltmacht
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 15:39 Uhr von RickJames
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Jeder hat heute begriffen, dass nur zwei Mächte den Haupteinfluss in der Welt ausüben, und das sind die USA und der Iran."

Dies berichtete die Nachrichtenagentur Fars.

Achja? Wo?

http://english.farsnews.net/
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:07 Uhr von FirstBorg
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
hmm Iran.... Weltmacht... muahahahahahahahahahaha
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:54 Uhr von selphiron
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hihi: ach ich mag den so sehr.Der ist so lustig :)
Ohne ihn wäre die Aussenpolitik doch soo langweilig.
Kommentar ansehen
20.09.2010 17:07 Uhr von quade34
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Hitler: war auch so einer. Was daraus wurde ist bekannt.
Kommentar ansehen
20.09.2010 17:15 Uhr von NemesisPG
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@tante-matilde: Was wäre die Welt ohne diesen Knaller.
Vermute mal das ihm dieser Größenwahn in nicht allzu ferner Zeit ausgetrieben wird. Der Mann ist und bleibt sehr gefährlich.
Niemand sollte ihn unterschätzen.
Kommentar ansehen
20.09.2010 18:21 Uhr von quade34
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wer gibt Minus? Ein Vergleich mit Hitler ist sehr wohl angebracht. Textzeile eines Naziliedes: Heute gehört uns Deutschland und morgen díe ganzen Welt. Treffend für den Größenwahn dieser Diktatoren. Es ist ja nicht nur der Iraner, sondern es sind auch noch die Bolschewiken mit ihren Weltrevolutionsträumen an diesem Wahnsinn der Selbstüberschätzung beteiligt.
Kommentar ansehen
20.09.2010 19:03 Uhr von ElChefo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja in einem hat er ja Recht. Die beiden Staaten sind demnächst recht wichtig. Kurzfristig wird es dann aber nur noch einen davon geben. Mal sehen, ob der Achim dann aus Guantanamo sendet...
Kommentar ansehen
20.09.2010 20:28 Uhr von RickJames
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
quade34: Ich war es, weil Achmedinejad kein Diktator ist und die Nachricht eine Ente ist. Aber hey, ist es immer wieder interessant zu sehen, wie Leute wie Du, die offensichtlich keine Ahnung haben, meinen sich zu Wort melden zu müssen. Egal ob Chavez oder Achmedinejad Hauptsache immer schön die Bild zitieren.
Kommentar ansehen
23.09.2010 15:53 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@spiegelfechter: Du willst also ein Land als Weltmacht in dem Menschen noch gesteinigt werden?
Kommentar ansehen
24.09.2010 22:01 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lachhaft: Ich bin gespannt, was der Iran macht, wenn das Erdölzeitalter langsam zuendet geht, sei es nun weil sich keine Käufer mehr dafür finden oder weil die Quellen irgendwann erschöpft sind.

Ob er sich dann noch solche kostspieligen Spielzeuge wie Atomprogramme und ein eigenes Raumfahrtprogramm leisten kann, wo jetzt schon die Bevölkerung teilweise rebelliert?
Bedingt durch den Islam wächst auch die Bevölkerung des Iran in einem rasanten Tempo. Das bewirkt, daß sich der gesamte Wohlstand des Landes auf immer mehr Köpfe verteilen muß. Der einzelne Irani wird also im Schnitt immer ärmer werden.

Nein, da glaube ich eher, daß China und vielleicht Indien die nächsten Supermächte werden bzw. es bereits sind.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?