20.09.10 13:39 Uhr
 518
 

Deutschland: Die Anzahl der Einzelkinder wächst

Die Anzahl der Kinder, die in Deutschland ohne Geschwister aufwachsen, steigt immer mehr an. Jedes vierte Kind ist laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes ein Einzelkind.

Im Osten Deutschlands und in Großstädten ist die Zahl der Einzelkinder besonders hoch.

Dennoch überwiegen insgesamt die Kinder, die mit Bruder oder Schwester zusammenleben. 28 Prozent haben sogar mehr als zwei Geschwister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Kind, Anzahl
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 13:43 Uhr von anderschd
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wir schaffen uns halt: ab. lol
Kommentar ansehen
20.09.2010 14:12 Uhr von Azureon
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tja wenn ich ehrlich bin: Wenn man sich die Entwicklung, egal ob national oder global so anschaut, fragt man sich schon warum man Kinder in die Welt setzen sollte....
Kommentar ansehen
20.09.2010 14:40 Uhr von Saya
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
gibt genug Familien die sich kein zweites oder drittes Kind leisten können..
Kommentar ansehen
20.09.2010 14:53 Uhr von Alh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alles: klar. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
Wann kommt endlich das "Kopfgeld" für Kinder? Dann gibts auch wieder mehr Nachwuchs. Und wann wird die Umwelt für Kinder kindgerecht gestaltet?
Wann wird erkannt, dass KInder unsere Zukunft sind und wir wirklich aussterben wenn wir nicht sofort gegensteuern.
Kommentar ansehen
20.09.2010 14:53 Uhr von Loom24
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Saya: aber genau die Familien, haben statistisch die meisten Kinder.
Kommentar ansehen
20.09.2010 17:29 Uhr von Kockott
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eher eine Willensfrage als Geldfrage heutzutage: also trotz meines geringen Verdienstes sehe ich meine Tochter bzw. mein bald kommenden Sohn eher gewollt als finanziell möglich an, unter dem Aspekt von Stress auf der Arbeit, emanzipierte Frauen, asoziale Kinder die meinem Kind schaden könnten usw., auch eine mögliche Scheidung durch die moderne Frau die beim kleinsten Furz rumheult - ich habe damit Glück da meine Frau ingesammt etwas träge ist und somit auch nicht viel rumblubbert aber bei vielen Ehen kann ich förmlich vorraussehen das diese zerbrechen so wie sich die Frauen aufführen und der Mann spurren soll (Haussklave) - allerdings lebe ich in Berlin, kann mir wiederum keine Haussfrau vorstellen die sich hinblödet mangels Bildungsfreizeit/Willen
Kommentar ansehen
20.09.2010 17:37 Uhr von pentam
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
demographischer Wandel: Tja, wir tun eben aktiv was gegen die Überbevölkerung.
Wenn man sich den Trend der Weltbevölkerung und Nahrungssituation ansieht, kann das eigentlich nur gut sein...
Kommentar ansehen
20.09.2010 22:31 Uhr von mike19
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das kommt halt davon wenn man sich Kinder nicht mehr leisten kann. Meine Schwester hat 2 Kinder und lebt verheiratet mit ihrem Mann an der Armutsgrenze. Schönes Deutschland.
Kommentar ansehen
21.09.2010 05:52 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir nicht alle: Einzeln zur Welt gekommen..???
Kommentar ansehen
23.09.2010 15:17 Uhr von Shiophan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder: Wer will denn noch mehrere Kinder in diesen Zeiten. Morgen kann der Job schon gekündigt sein. Die Firma meldet Insolvenz an, oder der Mann bekommt einen tollen 1 Euro Job und die Kinder können endlich stigmatisiert werden. Was sollen Familien denn tun? Lieber keine Kinder und allein durchkommen, ist doch besser, als gemeinsam verzweifelt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?