20.09.10 15:09 Uhr
 12.989
 

England: Verbrauchern wird heimlich Halal-Fleisch untergejubelt

Hunderte von englischen Restaurants und Imbissbuden servieren heimlich muslimisches Halal-Fleisch und das, obwohl Gäste nicht ahnen, dass die Mahlzeit, die sie zu sich nehmen aus Tieren kommt, deren Hälse ohne vorherige Betäubung aufgeschlitzt werden.

Die durch islamische Gesetze geforderte Schlachtmethode ist von Tierschutz-Organisationen als "barbarisch grausam" verurteilt worden. Mehr als 200 Schulen servieren sogar Halal-Fleisch, ohne die Eltern davon zu benachrichtigen. Sogar auf der Pferderennbahn in Ascot wird nur Hühnchen-Halal angeboten.

Ein Sprecher der Halal-Food-Industrie sagte, das wäre nicht richtig. Schließlich sollten auch Nicht-Moslems wählen können, ob sie Halal-Fleisch essen wollen oder nicht. PETA hat Videos von Tieren, die offensichtlich beim Schächten Schmerzen hatten und unter einem drei-minütigen Todeskampf litten.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Tier, Fleisch, Schlachtung, Halal
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 15:14 Uhr von Canay77
 
+52 | -234
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:21 Uhr von artefaktum
 
+106 | -48
 
ANZEIGEN
Unsere "westliche" Massentierhaltung ist auch nicht gerade vorbildlich.

Viele Moslems leben in ländlichen Gebieten mit traditioneller Tierhaltung. Würde man die in einen westlichen Schlachthof führen, würden die das andersrum auch mittelalterlich nennen.

Das macht Tiere ohne Betäubung zu töten zwar nicht besser. Allerdings sollten wir da auch mal vor unserer eigenen Tür kehren, bevor wir hier den moralischen Zeigefinger heben.
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:24 Uhr von Gentsch1991
 
+108 | -19
 
ANZEIGEN
Schlachtung: du findest es also qualvoller, betäubt zu werden und dann mit einem Gerät getötet zu werden, dass dir einen Bolzen in den Kopf schiesst und du sofort tot bist, als langsam zu verbluten?

fragliche Einstellung...
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:25 Uhr von Canay77
 
+47 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:28 Uhr von stitch
 
+26 | -22
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Wenn du mal in einem europäischen konventionellen Tiermastbetrieb warst, dann wird dir schlagartig klar, daß die Tiere mit Sicherheit lieber drei Minuten beim Schlachten leiden würden als ihr ganzes vorheriges Leben in dem Betrieb.
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:42 Uhr von V-max306
 
+28 | -35
 
ANZEIGEN
@ Autorin: "Es ist zum Kotzen! "

Genau wie Deine schlecht geschriebenen Trash-News.
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:45 Uhr von groehler
 
+66 | -10
 
ANZEIGEN
@ stitch: Du glaubst doch nicht dass das Halal-Fleisch das du hier zu Massen in Deutschland bekommst, von Kühen kommt die humaner gehalten werden als die die auf konventionelle Art getötet werden.

Die kommen mit Sicherheit nicht von nem anatolischen Bauer der seine Kühe auf seinem weitläufigen Land stehen hat.
Die kommen aus den gleichen Massenzuchthaltungen wie all das andere Fleisch.

Der Unterschied liegt halt nur in der barbarischen, steinzeitlichen Schlachtungsmetode.

Und ja, ich denke definitiv das es für die Tiere "angenehmer" ist, erst betäubt und dann durch ein Bolzenschussgerät in sekundenschnelle getötet werden, als bei vollem Bewusstsein langsam und qualvoll auszubluten und zu verrecken.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+58 | -12
 
ANZEIGEN
Einfachste Lösung: Esst Schweinefleisch....

Das ist ganz sicher nicht halal... ;-)


Finde den Vergleich mit modernen Schlachtbetrieben etwas lächerlich.

Glaubt ihr wirklich, die Tiere, die dann halal abgeschlachtet werden, stammen alle aus biologischer Einzeltierhaltung? Für die Mengen, die benötigt werden, kommt man ohne Tiertransporte, enge Zuchtboxen etc. nicht mehr aus. Träumer....

Egal ob koscher oder halal, DIESE Art ein Tier zu töten ist abartig und völlig zweckentfremdet. Mag ja sein, dass die Neandertaler dass mangels Bolzenschussgerät und Betäubung nicht anders machen konnten, aber inzwischen sind wir ein paar Jahre weiter...manche zumindest.
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:51 Uhr von StrammerBursche
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Es geht hier aber um westliche Länder also Blubber nicht. Das heißt, die Tieren werden in Massentierhaltung gehalten UND anschließend geschächtet.

Ich bin mir außerdem sicher, dass die meisten hier schächten einfach mit dem Messer töten verbinden,was vollkommen falsch ist. Ich war bei einigen Hausschlachtungen dabei und auch mal ne Schächtung miterlebt, dass sind ganz verschiedene Sachen.

Sowas kann kein normaler Mensch gutheißen außer man hat natürlich den Weg zu der "Wahrheit" gefunden.

[ nachträglich editiert von StrammerBursche ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:54 Uhr von Der_Krieger
 
+11 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:54 Uhr von kaiogalaxy
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Wie wäre: es denn einfach mit: Gar kein Fleisch essen?
Keine Grundsatzdiskussion welche Methode nun "Humaner" ist, keine Angst das man irgendwas islamisches "untergejubelt" bekommt.
Kommentar ansehen
20.09.2010 15:56 Uhr von stitch
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@groehler: Meinst du das hier mit humaner Schlachtung?
http://www.youtube.com/...!
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:07 Uhr von Der_Krieger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ stitch: äääääääää wo hast du das grausame video gefunden, mir kommt das kotzen wenn ich sowas sehe.
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:08 Uhr von shadow#
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Doppelmoral, wie immer KEINER der hierzulande Fleisch aus Massentierhaltung konsumiert, ist in der Position sich hierüber zu echauffieren.

´Halal´ wird zumindest in Deutschland zum allergrößten Teil mit Betäubung geschlachtet.
In Großbritannien gibt es leider kein Verbot des Schächtens.
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:10 Uhr von Ugur93
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Das hat nix mit "Bukubuku-Ritualen" zutun: Das steht im korand Und manche halten sich auch daran und manche eben nicht!
ebenso ists im judentum dort wird auch nur koscheres fleisch gegessen.

FÜR ALLE BUBIES LIEST AUFJEDENFALL DAS HIER: http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Ugur93 ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:11 Uhr von stitch
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
majastick: Mhm. Und bei den lieben Deutschen ist in einigen Regionen die schon seit Jahrzehnten verbotene Hausschlachtung noch Gang und Gebe. Undzwar auch heimlich... Ist aber ein offenes Geheimnis. Und die Esotheriker konsumieren heimlich alle möglichen Dinge, die sie offiziell nicht als Nahrungsmittel kaufen oder verkaufen dürfen.
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:13 Uhr von Jones111
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@all: Das Wichtigste wäre jetzt, eine eindeutige Kennzeichnung zur Pflicht zu machen. Schächtung muss angegeben werden und wenn keine Betäubung vorgenommen wurde. Immerhin soll ja in einigen Jahren auch künstlich gezüchtetes Fleisch in den Handel kommen und da würde diese Regelung auch zutreffen.

Schächten erlaubt normalerweise auch den vorherigen Einsatz von Bolzenschussgerät oder Elektroschocks.
Deswegen würde ich mir nur Gedanken machen, wenn das Tier minutenlang ausblutet und nicht betäubt ist. Solch eine Schlachtung ist einfach unmenschlich.


Zum Thema:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:15 Uhr von stitch
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Krieger: Habe sowas und auch diverse Massentierhaltungen aus beruflichen Gründen "live" gesehen. Habe deswegen den Arbeitgeber gewechselt...
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:19 Uhr von groehler
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@ stitch: Haste nicht vielleicht noch nen älteres Video als eins von vor über 20 Jahren gefunden? :D

Dir ist schon klar das sich in der Zeit die Auflagen die Schlachtbetriebe einhalten massiv verschärft haben?

Ich bin Koch und hab deswegen auch des öfteren Mal in Schlachtebetrieben zu tun gehabt und das Prozedere verfolgen können.
Heutzutage werden den Tieren mehr Zugeständnisse gemacht, als so manchen Menschen.
Auch wenn die Massentierhaltung mit Sicherheit nicht das Beste ist, aber dann müssen wir halt auch aufhören massenhaft Fleisch futtern zu wollen.

Angebot --> Nachfrage ... würde ich vielleicht mal drüber nachdenken.
Wenns nur noch Fleisch von glücklichen Kühen die auf weitläufiger Weide stehen heben soll, dann dürften die Menschen nur noch alle 2 Wochen Fleisch essen. Anders wäre der Bedarf garnicht zu regeln.


@ Ugur93

OK, das is natürlich ne plausible Begründung. Weil es in deinem [edited by maeckes] Mohammed steht.
Nee, das macht auf jeden fall Sinn.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:21 Uhr von shadow#
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@Jones111: Eine wichtige Passage hast du überlesen: Die Studie über Gehirnströme aus den 70ern, die ohne Betäubung beim Schächten weniger Schmerzreize festgestellt hat als bei der Tötung durch ein Bolzenschussgerät.
Das macht es kein Bisschen besser, daran sollte man aber beim nächsten Supermarktbesuch an der Fleischtheke mal denken...

Ich bin der Meinung dass jegliche Schlachtung ohne Betäubung EU-weit verboten werden muss!

Moslems und Juden denen das nicht gefällt möchte ich darauf hinweisen, dass ihre Religion vegetarische Ernährung ebenso erlaubt, wie die Schafzucht auf einer unbewohnten Insel in Weitfortistan!
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:22 Uhr von Erdbeerkuchen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@stitch: bah..gruselig ,ich hab selten sowas abartiges gesehn..da stecken lebendige wesen in großen maschienen,die sie umbringen...toll,davon träum ich heute nacht bestimmt,thx -.-^^

@groehler:das video ist zwei jahre alt ....ende 2008

[ nachträglich editiert von Erdbeerkuchen ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:22 Uhr von stitch
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@groehler: Ok, nochmal für dich: Ich habe so etwas und auch diverse Massentierhaltungen schon "live" gesehen. Und das ist z.T. erst zwei(!) Jahre her. Und hätte ich länger als eine Minute gesucht, dann hätte ich bestimmt auch was Aktuelleres gefunden. Hab aber auch nicht aufs Erscheinungsdatum geschaut.

[ nachträglich editiert von stitch ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:29 Uhr von groehler
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Na dann such mal mehr als eine Minute. Ich bin gespannt ...

Das es einige wenige schwarze Schafe gibt das will keiner abstreiten ... wie in jeder Branche.
Aber nen vernünftiger Betrieb kann sich das heute garnicht mehr leisten so mit seinen Tieren umzugehen.

1. Wird es dann richtig teuer für den Betrieb, wenn er gegen die Auflagen verstößt und

2. Kann er seinen Betrieb dicht machen, wenn das an die Öffentlichkeit kommt.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:30 Uhr von omar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Würde es einen Unterschied machen wenn dran steht, dass das Fleisch Halal (bei Türken Helal) ist?
Ich meine, aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten:
Die Frage ist
- Wie viele Kunden habe ich mehr wenn ich Halal-Fleisch serviere?
- Wieviele Kunden verliere ich dadurch?

Wenn sich das unterm Strich rentiert, dann ist die Antwort einfach...
Mein Kumpel hat nen Imbiss. Er meinte, dass sich Halal- oder Kosher-Fleisch nicht rechnet (es sei ein wenig teurer)... Die Kunden würde das in Deutschland kaum interessieren. Er meinte das sei eher bei Arabern (z.B. in Frankreich) gefragt. Die Türken hier würden das in der Regel nicht so eng sehen...
Kommentar ansehen
20.09.2010 16:31 Uhr von br666
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Spielt doch keine Rolle Wir leben hier in Europa und wer hier her kommt hat sich unseren Gesetzen anzupassen, um nicht zu sagen: zu beugen.
Und das einzige halali das hier erlaubt ist, ist das von den Jägern.
Wenn das Schlachten der Tiere (besser gesagt: barbarische abmetzeln) nach Moslem-Vorstellung erlaubt ist, so haben die sich damit abzufinden, das es nach unseren Tierschutzgesetzen eben (zu Recht!) verboten ist.
Ende, da gibts nix drüber zu diskutieren.
Was das "koscher" der Juden angeht: Die Juden sind auch net viel besser als die Moslems, wissen wir ja. Und Koscher Schalchten ist, soviel ich weiß, in Deutschland oder England auch verboten.
So what. Immer diese elenden Ausnahmen, Rücksichtnahmen auf Moslems etc. Brauch kein Mensch, geht mir langsam echt aufn Sack. Wer hier lebt hat sich uns anzupassen, Schluss.
So, vielen dank im voraus für die Minusse, ihr dürft mich, einen etwas genervten Demokraten , auch gerne "Nazi" nennen, juckt mich keinen Meter mehr...

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?