20.09.10 11:53 Uhr
 662
 

Hollywood: Der neue Superschurke in Filmen ist womöglich ein Atheist

60 Prozent der Amerikaner glauben, dass ihr Land in die falsche Richtung geht. Viele glauben, dass der Atheismus Schuld an dieser Entwicklung sei.

Nach dem Fall der Berliner Mauer gingen Hollywood die Superschurken aus, die Kommunisten als Feindbild hatten ausgedient. Terroristen, Islamisten und Nazis sind abgedroschen.

Nun scheint mit dem Atheismus aber ein neues Schreckensbild gefunden zu sein. Die DVD "Christmas with a Capital C" macht den Anfang und erzählt wie ein Atheist Weihnachten zu stehlen versucht.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Hollywood, Atheismus
Quelle: newsfeed.time.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 12:01 Uhr von Johnny Cache
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Wurde auch Zeit. Die Helden werden sich schon warm anziehen müssen wenn sie es plötzlich mit Gegnern zu tun haben, die nicht unter Wahnvorstellungen wie imaginären Freunden leiden. ;)
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:03 Uhr von Hanmac
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
the next enemy is der Kapitalist
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:43 Uhr von Katzee
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mir sind: Atheisten alle mal lieber als verbohrte Religionsfanatiker, die ihre eigenen engstirnigen Ansichten als "Gottes/Allahs... Wille" verkaufen und damit ihren Mitmenschen das Leben zur Hölle machen. In manchen Regionen der USA sind die christlichen Fanatiker genauso gefährlich und hinterwäldlerisch wie Islamisten.
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:44 Uhr von MrsHebadesher
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie schon unter einer anderen News Alles fundamentalistische und konservative Idioten. Mit progressiven Christentum - ja, das gibt es und damit setze ich mich in meinem studium außereinander - hat das nicht zu tun.

Solche Spinner ziehen eine jede Religion in den Dreck. Sei es den Islam (Islamisten), das Christentum (Kreationisten), das Judentum (Zionisten), etc. Einfach Menschen, die nur Extreme kennen.
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:47 Uhr von MrsHebadesher
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Katzee: Meine Rede von radikalen Idioten. In der Hinsicht gebe ich dir vollkommen recht - auch als Theologiestudent.

Auch Leute, die ihre (Irr-)Botschaften als Wort Gottes/Allahs, etc. verkaufen gehören abgeschellt.

Allerdings sind in der Hinsicht radikale Atheisten auch nicht besser. Extreme - in die eine oder die andere Richtung - haben noch nie jemandem genützt.
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:48 Uhr von MrsHebadesher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanmac: Wenn mich nicht alles täuscht, geht es im Film "Die Firma" und "Die Firma 2" um den bösen Kapitalisten. Das Feindbild existiert auch schon in Filmen - nur eben noch nicht so präsent.
Kommentar ansehen
20.09.2010 12:51 Uhr von MrsHebadesher
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Unter wahnvorstellungen fallen keine imaginären Freunde (vgl. Definition und Merkmale der ICD-10). Wenn du schon kritisierst, denn konstruktiv und fair.
Kommentar ansehen
20.09.2010 13:40 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MrsHebadesher: Zum einen kann man nicht konstruktiv kritisieren, denn konstruktiv wäre nur die Behandlung einer solchen Wahnvorstellung, was aber schlicht unmöglich wäre, da die Mehrheit der Menschen davon betroffen ist. Bloß weil etwas die Norm ist muß es noch lange nicht richtig sein.

Darüber hinaus ist es mir ziemlich egal ob imaginäre Freunde nach ICD-10 F28 oder ähnliche eine offiziell anerkannte Krankheit ist oder nicht. Wer Dinge sieht oder zu sehen/spüren glaubt die nicht existieren hat ein Problem. Wenn dies in der ICD nicht entsprechend klassifiziert ist haben wir gleich noch ein anderes Problem, nämlich daß die Klassifikation von geistigen Störungen offensichtlich unvollständig ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?