20.09.10 10:49 Uhr
 861
 

Schock für Herta Müller: Co-Autor der Nobelpreisträgerin war bei rumänischem Geheimdienst

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller reagierte entsetzt auf die Nachricht, dass der Co-Autor Oskar Pastior ihres Buches "Atemschaukel" Mitglied des rumänischen Geheimdienstes Securitate war.

Aufgedeckt wurde dies durch die Wissenschaftler Stefan Sienerth und den Germanisten Peter Motzan, die eine Erklärung Pastiors gefunden hatten, wonach er als IM "Otto Stein" für den Geheimdienst arbeitete.

Herta Müller erklärte, sie habe über die Enttarnung ihres Freundes "Erschrecken, auch Wut" gefühlt, schließlich sei diesen Empfindungen aber eine Art "Trauer" gefolgt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Autor, Schock, Herta Müller, Oskar Pastior
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2010 14:33 Uhr von rpk74ger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
könnte schlimmer sein: in Rumänien gab es genauso den Kommunismus, wie in der DDR auch... und wer in dieser Staatsform etwas werden wollte, keine Probleme haben wollte oder einfach in Ruhe leben wollte musste mit dem System arbeiten... ein Beispiel dafür ist die Partei... alternativ gab es natürlich auch die Stasi (oder eben die securitate)... offiziell/inoffizieller Mitarbeiter? ... da kann man sich jetzt drüber streiten, Freunde verpfeifen und unentdeckt bleiben oder offiziell arbeiten und keine Freunde mehr haben? Ich sehe diese Sache deutlich harmloser an, als es in den Medien aufgeblasen wird......das soll jetzt aber nicht als positive meinung über die Stasi an sich verstanden werden...sondern nur eine Art der Rechtfertigung darstellen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?