19.09.10 19:58 Uhr
 752
 

Sizilien: Mafia "investiert" in Wind- und Sonnenenergie

Die britische Zeitung "The Guardian" berichtet, dass die Mafia ihr schmutziges Geld neuerdings in Wind- und Sonnenenergie-Gesellschaften in Sizilien investiert.

Sizilien hat bereits 30 "Windfarmen" und 60 weitere sind schon geplant. Doch scheinbar ist der Öko-Trend auch an der Mafia nicht vorbei gegangen. Illegale Gelder werden von Gangstern in Öko-Projekte gesteckt, eine neue Art der Geldwäsche.

Der sizilianische Geschäftsmann Vito Nicastri (Spitzname "Herr des Windes") hat Verbindungen zur sizilianischen Mafia und ist angeklagt worden, auf diese Weise schmutziges Geld zu waschen, doch sein Geld wurde beschlagnahmt. Er hat sogar eigene Firmen geschaffen, um schmutziges Geld zu waschen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mafia, Investition, Wind, Sizilien, Sonnenenergie
Quelle: www.soxfirst.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2010 20:33 Uhr von Realist92
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns werden die Atomlaufzeiten verlängert!
Denkt jetzt mal über unsere Regierung nach...
Kommentar ansehen
19.09.2010 22:17 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: Was jetzt Förderung ist, geht dann zukünftig eben direkt in die Taschen der Stromkonzerne...
Danke Union!
Kommentar ansehen
19.09.2010 23:18 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues Das hat die berühmte türkisch-arabische Familie A.C. in Berlin schon vor Jahren für sich entdeckt...
Kommentar ansehen
20.09.2010 08:49 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Wenn der Tellerrand dein Horizont ist , verstehe ich Deine Bemerkung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?