19.09.10 11:26 Uhr
 1.052
 

Tansania/Kenia: Durch die Serengeti soll eine Fernstraße führen - Forscher warnen

27 Wissenschaftler und Naturforscher haben jetzt in dem Fachmagazin "Nature" ein geplantes Straßenprojekt durch das Naturschutzgebiet Serengeti kritisiert und davor gewarnt, dieses Projekt umzusetzen.

Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass durch das Straßenprojekt 1,3 Millionen Gnus von ihren Wasserstellen abgeschnitten würden, zu denen sie in der Trockenzeit wandern. Die Forscher rechnen mit einem Rückgang der Bestände auf nur noch wenige Hunderrtausend Tiere.

Dies hätte aber für das Ökosystem und den CO2-Ausstoß in der Region verheerende Folgen. Die Forscher sprechen sich daher für eine Trasse aus, die den Naturpark im Süden umläuft. Diese Straße könnten auch viel mehr Menschen nutzen, als die Route durch den Park.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Kenia, Tansania, Straßenbau, Ökosystem, Gnu
Quelle: umwelt.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2010 15:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
als ob: so n gnu es nich schaffen würde ne strasse zu überqueren...
Kommentar ansehen
19.09.2010 16:54 Uhr von majastick
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
HAben die spacken: da unten eigentlich mitbekommen wieso man das Naturschutzgebiet nennt? Anscheinend nicht.....achso stimmt ja...AIDS ist denen ja auch ein Fremdwort.
Kommentar ansehen
19.09.2010 18:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da bekommt: der begriff "zebrastreifen" eine vollkommen neue bedeutung :D
Kommentar ansehen
20.09.2010 11:56 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice: Wenn die aber auf die Idee kommen da irgenwelche Schutzwände dran zu setzen, kommt ein Gnu da auch nicht rüber...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?