19.09.10 10:51 Uhr
 5.939
 

Salzburger Zoo: Tierpfleger pflanzte Cannabis-Plantage im Nashorn-Gehege

Ein Tierpfleger des Salzburger Zoos hat im Nashorn-Gehege Cannabis angebaut. Das teilte die Direktorin des Zoos der Nachrichtenagentur APA mit.

Der Mann hatte 33 Pflanzen in einen Abschnitt gepflanzt, den nur er betreten durfte.

Die Sache kam ans Tageslicht, als Rauschgiftfahnder einen Hinweis aus dem Kundenkreis des Wärters erhielten und schließlich den Tierpark untersuchten. Wärter und Pflanzen wurden inzwischen aus dem Zoo entfernt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Zoo, Cannabis, Salzburg, Plantage, Nashorn, Gehege, Tierpfleger
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2010 10:51 Uhr von mcbeer
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich war das ja ein relativ sicherer Anbauort. Wer geht schon freiwillig in ein Nashorn Gehege.
Kommentar ansehen
19.09.2010 11:21 Uhr von kadinsky
 
+55 | -2
 
ANZEIGEN
das: ist ja das problem an der sache, man kann niemandem trauen, irgendeiner ist immer dabei, der das maul aufmacht, da hilft nur eins: maul halten und sowas alleine durchziehen....
Kommentar ansehen
19.09.2010 11:58 Uhr von deewed
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
tja selber schuld: wie kadinsky sagt, solche sachen sind einfach alleine zu machen..da brauch nur jemand angepisst auf dich sein und du bist im arsch
Kommentar ansehen
19.09.2010 12:28 Uhr von Dracultepes
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine machen wenn man Verkaufen will wird schwer.

Man kann sich höchstens ausschweigen woher das zeug kommt.

Aber mal ganz ehrlich selbst wenn die Bullen nen Kiffer hochnehmen ist sich jeder selber der erste.
Kommentar ansehen
19.09.2010 12:35 Uhr von kadinsky
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: "Man kann sich höchstens ausschweigen woher das zeug kommt."

das hätte ihm den hals und sein weed gerettet, so hat er eine gute und sichere bank in den sand gesetzt....
Kommentar ansehen
19.09.2010 12:37 Uhr von Dracultepes
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@kadinsky: Ja, wenigstens hat die Polizei jetzt einen "Schwerverbrecher" mehr hochgenommen ^^

Die sind stolz.
Kommentar ansehen
19.09.2010 13:03 Uhr von cav3man
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Rauschgiftfahnder: Was haben die denn da zu suchen...

Marihuana ist kein Rauschgift... sondern ein Rauschmittel.

[ nachträglich editiert von cav3man ]
Kommentar ansehen
19.09.2010 13:18 Uhr von Xeeran
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@cav3man: Alkohol ist auch ein Genussmittel und ist für den Körper in großen Mengen trotzdem ein berauschendes Gift...
Kommentar ansehen
19.09.2010 13:27 Uhr von cav3man
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Xeeran: Ja richtig... es ging mir hier hauptsächlich und die Terminologie.
Denn es ist keine Seltenheit das Marihuana als Rauschgift bezeichnet wird oder sogar im selben Satz mit Heroin erwähnt wird... und das dann so Menschen wie meine Eltern denken... oh da steht Gift im Namen also muss das höchst gefährlich sein.
Kommentar ansehen
19.09.2010 14:45 Uhr von wupfi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja pech gehabt: Die idee das Zeug im Nashorngehege anzubauen ist wirklich sehr kreativ. Dafür gehört im ein Pokal.

Ansonsten, einer weniger. Bleiben noch ein paar Tausende weitere.....
Kommentar ansehen
19.09.2010 16:59 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist irgendwie lustig Vieleicht wirkte der Nahshornkot als Dünger und verlieh dem Cannabis, ein spezielles "Nahshornaroma", was einen der Kunden zu seinem Hinweis an die Polizei veranlasste.
Kommentar ansehen
19.09.2010 17:44 Uhr von mikey3311
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nashorn: Waren die Kunden unzufrieden oder neidisch?und was sagt das Nashorn dazu?
Kommentar ansehen
19.09.2010 18:31 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geile Idee im nächsten Leben werde ich Nashorn- und Löwenpfleger ^^
Kommentar ansehen
19.09.2010 19:47 Uhr von Rent-A-Berserk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Merkst du eigentlich, was für ein Schwachsinn du da schreibst. Du solltest nicht so viel Rasen kiffen. Gras macht stoned!
Kommentar ansehen
19.09.2010 21:00 Uhr von xevii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Aber mal ganz ehrlich selbst wenn die Bullen nen Kiffer hochnehmen ist sich jeder selber der erste. "

Kommt immer drauf an wovor du mehr Angst hast, einer läpischen Strafe vom Staat oder dem, den du verraten willst?..
Kommentar ansehen
20.09.2010 05:18 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cannabis-Plantage im Nashorn-Gehege: Ja wo denn sonst, etwa im Schimpansen-Gehege ?
Die Affen hätten das Zeugs selbst konsumiert.
Dann schon eher so http://6.gp/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?