18.09.10 19:13 Uhr
 6.656
 

Aus für "Nackt-Facebook": Soziales Netzwerk für Nudisten geht offline

Das Projekt "Skinbook", eine Art Facebook für FKK-Fans und Nudisten, wurde am vergangenen Samstag endgültig beendet. Das gab der Gründer von Skinbook letzten Samstag bekannt.

Zusammen mit Jessica Kennedy hat Karl Meddocks ein Netzwerk ins Leben gerufen, auf dem sich Nackedeis und Nudisten austauschen und zum gemeinsamen FKK-Treff verabreden konnten.

Die Plattform hatte regen Zuspruch und täglich wollten sich hunderte Interessenten registrieren, doch nur 10 Prozent wurden auch zugelassen. Da die Gründer von Skinbook sich aber intern verstritten haben, wird das "Nudisten-Facebook" nun nicht mehr weitergeführt. Es existierte seit Mai 2008.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Facebook, nackt, Aus, Netzwerk, Community
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"
Knutsch-Alarm und Besamung bei "Bauer sucht Frau"
Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2010 19:44 Uhr von Marknesium
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
lol: "Es existierte seit Mai 2008."
"täglich wollten sich hunderte Interessenten registrieren"

noch nie davon gehört, nicht mal ansatzweiße
Kommentar ansehen
18.09.2010 19:53 Uhr von Mathew595
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem Treff als Orgie gemeint wurde.
Kommentar ansehen
18.09.2010 20:57 Uhr von Wolfi4U
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht mal: Googles Autovervollständigung kennt den quatsch.
Kommentar ansehen
18.09.2010 21:18 Uhr von tehace
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wolfi4U: liegt denke ich mal am inhalt... versuch mal sex oder pornofilm vervollständigen zulassen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?