18.09.10 17:41 Uhr
 461
 

USA: Mann lag auf Schienen - Zugführer konnte nicht rechtzeitig anhalten

Im US-Bundesstaat Kalifornien wurde am vergangenen Freitag um 23.00 Uhr ein Mann von einem Zug überrollt.

Der Mann lag anscheinend auf den Schienen, als er von einem Union Pacific Zug überfahren wurde.

Der Zugführer war nicht im Stande, rechtzeitig anzuhalten. Ermittlungsbeamte haben noch keine Anhaltspunkte, ob der Mann lebendig war, als der Zug ihn überfuhr.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Zug, Kalifornien, Schiene
Quelle: abclocal.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2010 18:51 Uhr von BerziOnline
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
verdammt... 2 mal gepostet... sorry :-)

[ nachträglich editiert von BerziOnline ]
Kommentar ansehen
18.09.2010 18:55 Uhr von BerziOnline
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso diese Meldung? Wieso wird hier gemeldet, dass in den USA eine Person vom Zug überfahren wurde?

Es ist ja tragisch, aber in Deutschland werden leidergottes täglich Menschen vom Zug überfahren...
Selbst dazu kommen, irgendwo verständlich, nicht täglich die Meldungen dazu. Was interessiert mich da noch zusätzlich die USA?
Kommentar ansehen
18.09.2010 19:55 Uhr von Mathew595
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BerziOnline: selbe Meinung, wieso man da jetzt Minuse geben muss ist mir schleierhaft.

In München gibt es fast regelmäßig übers Jahr hinweg Leute die sowas machen und damit die SBahn lahm legen.
Kommentar ansehen
19.09.2010 15:00 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wundern. Hier läuft einfach ein Minusdrücker-Feti rum; der brauchts einfach, dass er mal auf ´-´ drückt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?