18.09.10 16:53 Uhr
 413
 

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad plädiert auf "Fair Play" - USA soll Iraner frei lassen

Präsident Ahmadinedschad sagte am vergangenen Freitag, dass die USA nun Iraner freilassen müssten, nachdem der Iran die Amerikanerin Sarah Shourd frei gab.

Ahmadinedschad lässt anmerken, dass die US-Regierung in einer fairen Geste im Gegenzug mehrere Iraner freilassen könnte, die sie in Thailand, Georgia, anderswo oder innerhalb der Vereinigten Staaten gefangen hält. Zwar erwarte man das eigentlich nicht, dennoch wäre ein solcher Schritt eine angemessene Reaktion.

Die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton forderte inzwischen den Iran auf, die anderen zwei verhafteten Amerikaner auch noch frei zu lassen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Iran, Freilassung, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.zeenews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2010 17:58 Uhr von MrsHebadesher
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Naja: Iran und Fairplay schließen sich für mich definitiv aus.

@bakan: Ist dir aufgefallen, dass dein Kommentar, vom ersten Satz abgesehen, nicht das Geringste mit der Nachricht zu tun hat? Verbreite deine Tiraden bitte unter Nachrichten, die sich mit dem Thema "Krieg im Nahen Osten" oder ähnlichem befassen.
Kommentar ansehen
19.09.2010 11:03 Uhr von Reape®
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube: mit georgia ist georgien gemeint und nicht der bundesstaat in usa.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?