18.09.10 11:08 Uhr
 385
 

Erkältung bei Kindern - nicht alle Mittel ohne Risiko

Einer aktuellen Untersuchung von "Öko-Test" zufolge, sind einige Präparate gegen Erkältungen gerade bei Kindern mit Vorsicht zu genießen.

So erhielten von 76 untersuchten Hustenmitteln nur vier die Bestnote. 19 der untersuchten Präparate enthielten Alkohol. Bei den Nasensprays gab es für zwölf Produkte die Wertung "mangelhaft", weil sie Stoffe enthalten, die abhängig machen. Andere griffen die Nasenschleimhaut empfindlich an.

Gute Nachricht bei den Fiebermitteln: Dort schnitten 17 von 21 untersuchten Medikamenten mit "sehr gut" ab. Vorsicht ist jedoch bei Kindern unter einem halben Jahr geboten. Ansonsten sollten Eltern die Dosierung nicht nach eigenem Ermessen verändern, sondern die Anweisung genau beachten.


WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Risiko, Mittel, Erkältung, Husten
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2010 11:08 Uhr von Mapmuh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
empfohlene Hustensäfte: - NeoTussan Hustensaft - Schoenenberger Naturreiner Pflanzensaft - Sedotussin Hustenstiller Saft - Tetesept Hustensaft alkohol- und zuckerfrei
Kommentar ansehen
18.09.2010 11:25 Uhr von Urrn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immer alles in Maßen einsetzen. Erkältungen sind ein gutes Training fürs Immunsystem und man sollte diesem da auch freien Lauf lassen. Gut, bei hohem Fieber und Kleinkindern sollte man natürlich einschreiten.
Kommentar ansehen
18.09.2010 11:49 Uhr von zentralorgan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ökotest: nörgeld doch an fast allem rum.sie sollten neben dem ökoaspekt die wirksamkeit der medikamente testen.Xylometazolin und oxymetazolin sind in nasnsprays weit verbreitet aber es gibt auch homöopathische sprays die nicht zu schleimhautschädigungen führen.
Kommentar ansehen
19.09.2010 23:18 Uhr von Krizzy...
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
omas hausmittel sind immer noch die besten:)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?