17.09.10 19:45 Uhr
 321
 

Brandenburg: Bewohner eines Obdachlosenheims berichten über Misshandlungen

Bewohner eines Obdachlosenheims in Döllner Heide (Brandenburg) berichteten jetzt über Misshandlungen seitens der Heimbetreiber. So sollen die Bewohner nicht nur geschlagen, sondern auch zur Arbeit gezwungen worden sein. Bei Verweigerungen sollen sie nackt in den Schnee geworfen oder kalt geduscht worden sein.

Nach Aussagen einer Sozialarbeiterin in der Suppenküche von Eberswalde berichteten Insassen davon, dass einige der Obdachlosen im Heim festgehalten wurden.

Der Betreiber betonte indes, dass es sich bei den Unterkünften nicht um ein Obdachlosenheim handelt, sondern um Häuser einer Waldsiedlung, die vermietet wurden. Die gemachten Vorwürfe seien außerdem völlig haltlos. Der Bürgermeister von Schorfheide teilte mit, dass es in Schorfheide keine Obdachlosen gebe.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlag, Misshandlung, Obdachlosenheim, Sozialarbeiter
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?