17.09.10 16:37 Uhr
 2.177
 

FC Bayern München: UEFA verbot Fan-Choreografie bei Spiel gegen AS Rom

Für das Champions League Spiel des FC Bayern gegen den AS Rom planten Bayern-Fans eine Choreografie die aber von der UEFA verboten wurde. Wegen "sicherheitsgefährdenden" Inhalts.

Die Choreografie sollte eine Anlehnung an den Monty Pyton-Film aus dem Jahr 1979 "Das Leben des Brian" darstellen. Geplant war der Schriftzug " Life of Bayern - Romani ite domum". Was aus dem lateinischen übersetzt bedeutet "Römer, geht nach Hause!"

Die UEFA untersagte die Aktion - unter Androhung einer Geldstrafe und Punktabzugs. Als Grund wurde genannt: "Der Inhalt der Aktion sei beleidigend gegenüber dem Gastverein und seinen Anhängern". Allerdings hat der Satz "Romani ite domum" keinerlei historische Bewandtnis.


WebReporter: ImportedBomber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Fan, Champions League, UEFA, Choreografie
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2010 16:45 Uhr von batistabombhuf619
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
f**k UEFA
Kommentar ansehen
17.09.2010 16:57 Uhr von Darth Stassen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich hätte es Lustig gefunden^^
Zudem bezweifle ich, dass von den Fans so viele Latein können, als dass es deswegen zu Ausschreitungen gekommen wäre.
Kommentar ansehen
17.09.2010 17:42 Uhr von einsprucheuerehren
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
man: Da will man mal endlich wieder etwas mehr Fankultur einbauen und wird dafür gleich von der UEFA platt gemacht. Weil nicht politisch korrekt.

Das ist doch der Hammer. Gerade in deutschen Stadien könnte etwas mehr Fankultur dem deutschen Fußball nicht schaden.
Kommentar ansehen
17.09.2010 18:14 Uhr von Sonric
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
uefa und konsorten machen fankultur kaputt. es war so es ist so es wird so bleiben, leider
Kommentar ansehen
17.09.2010 19:04 Uhr von Bochumer1848
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das kommt daher: das so viele Italiener bei der Uefa.... hätten die Italiener vorgehabt Deutsche geht nach Hause aufzuschreiben hätten sie es gedurft;)
Kommentar ansehen
17.09.2010 19:52 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Naja, ich hatte sowohl Italienisch als auch Latein in der Schule. So viele Gemeinsamkeiten gibts da meines Erachtens nach auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?