17.09.10 12:05 Uhr
 64
 

Studie: Laut UNICEF sterben jeden Tag 22.000 Kinder

Laut einer Schätzung der UNICEF ist die Sterblichkeit von Kindern 2009 im Gegensatz zu 1990 um ein Drittel gesunken. Starben 1990 noch mehr als 12,4 Millionen Kinder, so waren es 2009 noch 8,1 Millionen.

Den neuen Angaben zufolge sterben damit auf dem Planeten jeden Tag 12.000 Kinder weniger, als das noch 1990 der Fall war.

Allerdings sterben noch jeden Tag 22.000 Kinder, die meisten davon noch vor ihrem ersten Geburtstag. Zu den Ursachen zählen vor allem Krankheiten wie Durchfall oder Lungenentzündungen.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Studie, Krankheit, Todesfall, UNICEF
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2010 12:22 Uhr von Mathew595
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
auch: wenns traurig ist, diese news hab ich auf n24 schon 3 wochen vorher gelesen
Kommentar ansehen
18.09.2010 12:25 Uhr von Der Herdecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaaah ich kann es nicht mehr hören.

JA - es sterben Kinder ... und die verhungern sogar. Wie kann es dann bitte sein, dass es "da unten" (gemeint ist Afrika und Co) Familien mit 4-10 Kindern rumspringen?

Jede Tierart auf diesem Planeten zeugt keine Nachkommen bei Nahrungsmittelknappheit.

Spendet 40€ monatlich für den kleinen "Mbele" - (1 von 10 Kindern in der Familie) - viel Spaß.

Achso, ich habe auch ein Kind - wenn jemand spenden möchte - einfach ne Nachricht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?