16.09.10 17:26 Uhr
 144
 

Russland: Aktivist für Homosexuellen-Rechte festgenommen

Nikolai Alexejew ist ein bekannter Aktivist für die Rechte von Schwulen und Lesben in Russland.

Nach Aussage von Alexej Dawidow wurde er am Mittwoch auf dem Flughafen Domodedowo bei Moskau festgenommen als er nach Genf fliegen wollte. Dawidow ist ebenfalls Aktivist für Homosexuellenrechte.

Laut Dawidow soll Alexejew so gezwungen werden, eine Demonstration in Moskau abzusagen, die sich gegen Juri Luschkow, den Bürgermeister der russischen Hauptstadt, richtet. Luschkow ist für seine Schwulenfeindlichkeit bekannt.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Recht, Festnahme, Homosexualität, Aktivist
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2010 17:26 Uhr von ulkibaeri
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist schon eine Schande, dass in einem Land wie Russland noch solcher Hass gegen Homosexuelle herrscht. Ich hoffe das ist kein Grundproblem der Slawischen Völker, denn die Polen sind ja auch für ihre Schwulenfeindlichkeit bekannt. (das Foto zeigt Nikolai Alexejew)
Kommentar ansehen
16.09.2010 17:31 Uhr von alicologne
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Mhm Ich habe Hochachtung vor ihm. Er hat den Mut in so einem System trotz aller Represalien für seine rechte zu kämpfen und setzt damit in Russland sogar sein Leben aufs Spiel.

Die Welt braucht mehr Mutige wie ihn!!!!

Ich hoffe die Welt schaut den Russen genau auf die Finger damit er nicht still und heimlich liquidiert wird.

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
16.09.2010 18:01 Uhr von Earaendil
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
russland hat auch: keine anderen sorgen,als seine schwulen zufrieden zu stellen,was?^^

vor allem..das ist ja auch sooooo wichtig,daß man die in der regel abgeneigte öffentlichkeit damit belästigen muss...

nix gegen schwule...aber sex und religion sind privatsache....
schwul sein wird heute schon zur lebensform hochstilisiert,dabgei geht es sich nur um sex!!!
und nur weil man gerne mit männern schläft,bedeutet es in meinen augen nicht,daß man dadurch die gleichen rechte zu haben hat,wie eine normale familie!
schwule wollen heiraten...warum eigentlich?eine heirat hat ausser finanzielle vorteile für ein schwules paar keinen effekt,oder?für eine familie schon..vor allem für die kinder...

irgentwie nervt es langsam.....
Kommentar ansehen
16.09.2010 19:11 Uhr von punk-duell
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Earendil: klaro ist Sex Privatsache, aber früher wurden Homosexuelle bei uns auch verfolgt.

Und die tun ja keinem Weh! Also warum sollten sie drangsaliert werden?
Kommentar ansehen
16.09.2010 21:38 Uhr von Earaendil
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
ich bin natürlich ganz und garnicht dafür,diese leute anzugreifen,wenn sie zB draussen rumknutschen oder ähnliches..ganz klar,is mir viel zu egal ,als daß es mich stören würde.

leider ist es aber auch so,und das ist wirklich kein klischee,daß schwule sich oft(nicht immer) sehr "schwul" benehmen.da es auch genug schwule gibt,die anscheinend schwul sein können ohne "übertrieben tuckig" zu wirken,geh ich jetzt mal als nicht-homo davon aus,daß man auch schwul sein kann,ohne daß man es einem direkt anmerkt...naja,und dieses gehabe provoziert viel,vor allem die,die sich durch die andersartigkeit von anderen menschen verunsichert fühlen.es sind nun mal,und gerade in russland und co,nicht alle leute gebildet und aufgeschlossen.das weiß man ja auch als schwuler...darum ist es immer ein feiner grad,gerade in der öffentlichkeit...wenn man in einer gesellschaft lebt,von der man(n) weiß,daß es verboten und auch ganz und garnicht "in" ist ,schwul zu sein...muss man ,wie ich finde,darauf schon rücksicht nehmen.mit dem kopf durch die wand ist nicht immer gut...man könnter als schwuler auch anders aktiv werden,als demo´s in kurzen,grünen röcken und knutschend abzuhalten..wo man doch weiss,wie die dann alle durchdrehn..
ich denke da zB an politik,bücher schreiben zum thema..blablabla..

naja..
Kommentar ansehen
17.09.2010 19:01 Uhr von Juventina
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn du wüsstest wieviele Leute um dich rum schwul oder lesbisch sind, ohne dass es dir auch nur auffällt, puuuh, da würdest du dich aber wahrscheinlich... gar nicht aufregen, hast ja nix gegen die ;)
Kommentar ansehen
17.09.2010 21:00 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ehrlich: ich würds warscheinlich noch nicht mal mitbekommen,weil es mich schlicht nicht interessiert..
Kommentar ansehen
17.10.2010 21:17 Uhr von ika
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: Selten sowas unwissendes wie von Earaendil gelesen. Du hast echt GAR keine Ahnung, oder? Jetzt mal ehrlich. Lies ein Buch oder so. O____o.

Vor allem: Informier dich über Russland. Rücksicht nehmen?? Alter, in Russland werden Schwule locker mal um die Ecke gebracht und du brabbelst hier so einen Müll daher.

ich weiß, ich disqualifizier mich mit Nazi vergleichen, aber ich bring ihn trotzdem ;) :
so wie du schreibst, könnte man auch sagen "Also, als Jude im dritten Reich müsste man schon wissen, dass das da nicht so ger ngesehen ist, und sollte sich zurückhalten...." -.-
Kommentar ansehen
17.10.2010 21:34 Uhr von Earaendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich rede von: unnützen provokationen,die keinem etwas bringen!
denk erst mal ein wenig nach,bevor du hier schwule mit juden vergleichst.
armseelig -.-

ende der durchsage

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?