16.09.10 09:46 Uhr
 4.882
 

Vulkanologe sagt: Eyjafjallajökull-Ausbruch war nur der Anfang

Nach Ansicht des isländischen Vulkanologen Haraldur Sigurdsson war der Vulkanausbruch auf Island in diesem Frühjahr nur ein Vorgeschmack auf kommende Ereignisse.

Auf einer Konferenz mit Vulkan-Forschern und der Luftfahrtindustrie am Mittwoch sagte der Forscher: "Grössere Ereignisse sind seltener, aber sie werden kommen". Anfang des Jahres fielen 100.000 Flüge wegen der Aschewolke des Eyjafjallajökull über Europa aus.

Auf der Konferenz wurde über Mittel und Wege diskutiert, um bei zukünftigen Ausbrüchen ein Chaos wie im Frühjahr zu vermeiden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Island, Ausbruch, Eyjafjallajökull, Naturereignis
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2010 10:48 Uhr von muhschie
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Anfang. Nur ein kleines Ereignis im laufenden Prozess.
Kommentar ansehen
16.09.2010 11:33 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Chaos: wird sich nicht vermeiden lassen.
Wenn der Vulkan ausbricht, werden Flüge gestrichen.
Innerhalb kürzester Zeit müssen Menschen auf die Schiene oder das Schiff wechseln/umbuchen. Post läuft nicht schnell genug und tausende andere Dinge werden darunter in Mitleidenschaft gezogen.
Bin gespannt, wie man zukünftig so ein Chaos in den Griff bekommen will...
Rettungspakete für Fluggesellschaften? NEIN Danke!!!
Kommentar ansehen
16.09.2010 12:14 Uhr von invis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: ist die Vulkanausbruchs-Steuer ja schon längst überfällig.
Kommentar ansehen
16.09.2010 12:42 Uhr von cav3man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haraldur Sigurdsson: Ich persönlich halte ja Leute, die sich über Zitate von Wissenschaftler aufregen, welche aus dem Kontext gerissen sind, ziemlich arm.

Leider ist in der Quelle auch nicht mehr von Haraldur Sigurdsson die rede und sein Blog ist leider in Isländisch. Er ist auf jeden Fall einer der führenden Vulkanologen der Welt.
Kommentar ansehen
16.09.2010 12:42 Uhr von Annyong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
CO2-neutral: Die Gegenrechnung der vom Vulkan ausgespuckten CO2-Menge mit derjenigen, die die gestrandeten Flugzeuge verursacht hätten, hat ergeben, dass wir seinerzeit den ersten CO2 neutralen Vulkanausbruch hatten. yay! =)
Kommentar ansehen
16.09.2010 13:02 Uhr von Bay04Lev
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Kknjdiwejdijijsyijdwdjwjsjwajv lxdkdjkjdvickijikauikljiyykijijiujhci
Kommentar ansehen
16.09.2010 13:03 Uhr von megamanxxl
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@invis: unsinn
wenn einer ausbricht, gibt es die pflicht-vulkan-pauschale!!! die jeder zu zahlen hat. wenn ein eu-mitglied nicht zahlen kann, übernimmt deutschland.
und natürlich, damit andere nicht soviel zahlen müssen, werden in deutschland zukünftig vulkansteuer vom lohn abgezogen und sind nicht von der steuer absetzbar.

gruß
Kommentar ansehen
16.09.2010 14:15 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo bleibt: eigentlich das Integrationsgesetz für Vulkane? :D

Nunja, irgendwann kommt alles mal, also auch was schlimmeres als dieser Minivulkan. Immerhin konnte man damals den Krakatau damals bis Europa hören, den Eyjafjallajökull nicht mal bis Deutschland, jedenfalls ich hab den nicht gehört.
Kommentar ansehen
16.09.2010 16:04 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
globi: Ja die gute alte "Was ich mir nicht vorstellen kann ist auch nicht passiert und wird nicht passieren" Mentalität

Wenn ich dir jetzt sage das allein in London mehrere tausend Flüge ausgefallen sind... wie siehts dann aus

oder
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.10.2010 14:31 Uhr von JOKERKILL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Sprechweise ist Eyja-fjalla-jökull: denke damit kann jeder den Namen halbwegs sauber aussprechen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?