15.09.10 17:19 Uhr
 9.836
 

Insolvenzverfahren gegen Burger-Kette Hooters

In den USA ist das Konzept der Fast-Food-Kette Hooters ein Erfolg. Schöne junge Frauen mit großen Brüsten und kleinen Tops servieren Leckereien.

In Deutschland ist das Konzept gefloppt. Einem Medienbericht zufolge wurde ein Insolvenzverfahren eröffnet.

"Man kann nicht nur von Junggesellen-Abschieden und den Fußball-Gästen am Samstagnachmittag leben", sagt der Insolvenzverwalter. Nur noch eine Filiale - die in Berlin - ist derzeit geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Busen, Kette, Burger, Insolvenzverfahren
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 17:27 Uhr von falkz20
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
war in frankfurt zum testessen. die qualität und die preise für die burger standen in keinem verhältnis, da helfen auch die mädels nicht.
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:30 Uhr von Bigobelix
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
natürlich: warst Du nur dort, um das Essen zu testen...
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:33 Uhr von dr.b
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja wenn man versucht mit speziellen Argumenten übers miese Essen zu täuschen. Und ich denke in den USA ist evtl. der Bedarf nach einer billigen Anmache unter dem Deckmantel von Burgern größer. Hier braucht man nicht tarnen und täuschen, da gehen die Leute gleich woanders hin.
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:38 Uhr von Perisecor
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ dr.b: In den USA ist das Essen besser und günstiger :)
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:41 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei uns sollte grad einer eröffnet werden...hat sich wohl erledigt T.T
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:43 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: hier auf Teneriffa war der auch mal ganz groß (zumindest in der Werbung).
Dann konnte der die Miete nicht mehr bezahlen in der ersten Strandreihe und hat nun (angeblich) in irgendeiner Hinterhofecke wieder eröffnet worden.
Im ersten Lokal war auch nie was los und die Preise eher gepfeffert.
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:52 Uhr von TrangleC
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor:
Hooters hat aber auch in den USA den Ruf zu teures und schlechtes Essen zu servieren.


Zum Thema selbst:
Ich glaube in Deutschland mangelt es am speziellen kulturellen Fundament für Hooters. Wir haben hier eben nicht diese extreme Vermarktungskultur für weibliche Körper wie in den USA die vom Schönheitswettbewerb für Kleinkinder über die obligatorische Mitgliedschaft im Cheerleader Club bis hin zum durch Strippen finanzierten Studium geht.
Deutsche Mädchen sind es einfach nicht so gewöhnt sich so zu präsentieren und in Szene zu setzen und sie haben im Vergleich zu Amerikanerinnen null Ahnung vom Tanzen, zumindest von dieser (Cheerleader-) Art zu Tanzen.

Als das erste Hooters in Deutschland eröffnet wurde kam ein TV Bericht darüber wie amerikanische Kellnerinnen eingeflogen wurden um die Ausbildung (vorallem Tanzausbildung) der ersten deutschen Kellnerinnen zu übernehmen und das mit anzusehen war doch sehr peinlich.

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 19:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ TrangleC: Jop, aber es ist trotzdem besser und günstiger.

Der Rest stimmt natürlich, und auch in den USA ist Hooters nicht überall erfolgreich. Das ist stark regional abhängig und mit Deutschland haben sie eben eine dieser Regionen erwischt, die ebenfalls nicht so darauf stehen.
Kommentar ansehen
15.09.2010 19:01 Uhr von majastick
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also sorry: das essen ist ganz lecker aber die Weiber sind teilweise ne Katastrophe und nerven mit diesem dämlichen Getue absolut und ganz krass...vor allem wenn man in Ruhe fressen will. War schonmal jemand innem Hooters in den USA? Das Essen ist dort besser, die Mädels flotter und die Preise weit besser.
Kommentar ansehen
15.09.2010 19:18 Uhr von Rosettenfett
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man schon: fette burger und scharfe schnitten zugleich haben will ist der laden hier eindeutig zu empfehlen:

http://www.heartattackgrill.com/...

auch mal in die youtube vids gucken!
Kommentar ansehen
15.09.2010 19:42 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz stimmt´s net: Die Hooters-Filiale am Frankfurter Flughafen ist auch noch offen. War gestern dort. Es waren aber sehr wenig Gäste da.

Auch das Mädel sah zwar hübsch und blond aus und hat sich beim Bedienen und Abrechnen ordentlich nach vorne gebeugt...nur was nützt das, wenn die Süße ein Top trägt, das überhaupt keinen Blick ins Dekolleté zulässt? ;-)

Ich meine, sie hätte auch mit Rollkragen-Pullover hübsch ausgesehen, darum ging´s net. *g*
Hinzu kommt, dass sich Gelegenheitsgäste nicht so schnell dort niederlassen, wie bei KFC oder McD.

Es hört sich ein wenig blöd an, wenn man zur Freundin sagt: Gehn wir zu Hooters, was essen? ^^

Und marketingtechnisch würde ich sowieso im September Themen-Wochen machen. Sow ie McD "Los Wochos" macht, sollte Hooters auf die scharfen Dekolletes beim Oktoberfest anspielen und da spezielle Angebote machen. Die Mädels sollten da z.B. Dirndl tragen. ^^
Kommentar ansehen
15.09.2010 22:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Ich fands in Neunkirchen immer geil. Tolle freundliche Mädels und geile Burger. Natürlich hat alles seinen Preis!
Kommentar ansehen
15.09.2010 23:18 Uhr von Intolerant
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Haha: dass SN Kommentatre witzig sein können wusste ich ja, aber dass in den USA das "Essen" besser ist, ist wohl der größte Witz den ich je gehört habe :D
Kommentar ansehen
16.09.2010 00:37 Uhr von Podeda
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Och: Bei uns hier in Neunkirchen/Saar gibt es eine, wusst egar net das die zu ist.

Der Service war auch mies.

Von wegen hübsche Mädels...kleine Titten und grosse Ärsche...ganz klar verkehrtrum
Kommentar ansehen
16.09.2010 09:49 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bigobelix du vogel! in der tat war ich ZUM TESTESSEN DA. und zwar vor eröffnung. vor jeder eröffung wird ein testlauf gefahren um zu sehen wie der ablauf klappt, ect. der kumpel von einem kumpel hatte den laden in frankfurt betrieben, deswegen konnte ich dort testessen. ich habe damals keinen cent bezahlt, war trotzdem vom essen enttäuscht. und weil ich die preise kennen, komme ich zu der aussage!!!

aber erstmal schön die fresse aufreißen du troll!
Kommentar ansehen
16.09.2010 11:26 Uhr von BW-MAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hooters in USA: ich war in El Paso Texas für 2 Monate. Und dort der Hooters war super. Bin auch öfters da gewesen, und war nichts zu beanstanden.
Hatte mich daher auch gefreut, das Hooters in Deutschland sich verbreiten möchte.
Aber in Hamburg hat noch keiner einen eröffnet.
Kommentar ansehen
16.09.2010 11:30 Uhr von S0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Hm, auf dem in Teneriffa am Strand ware ich auch mal drinnen - weiß nur nichtmehr wie die Gegend dort genau hieß, waren nur verdammt viele Enländer dort *g*.
Da war er aber auch recht mager besucht, die kleinen Strandbars danach waren alle wesentlich besser besucht, hat mich dann auch davon abgehalten mir das mal genauer anzuschaunen .
Kommentar ansehen
16.09.2010 15:57 Uhr von nasowastolles
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland ist eben nicht USA noch nicht Gott sei Dank.
Diese billige Anmache für ein total verkorkstes AMI Volk funktioniert in USA. Aber dafür sind Europäer einfach um Generationen weiter.
Wenn man sich vorstellt dass in den USA massenhaft Sex erst nach der Ehe propagiert wird und auch von vielen Teenagern geglaubt wird dann spricht das Bände. Leute die mit einer Prostituierten erwischt werden in Handschellen abgeführ und dann öffentlich zur Schau gestellt werden. Ganze Landkarten erstellt werden wer den je einmal der baptischen Vorstellung von Moral widersprochen hat (wird dann puplikumswirksam als Sexualstraftäter in dei Schublade gesteckt) wundert sich über nichts mehr.
Dass dann Idioten zu Hooters laufen und es toll finden wenn Überzüchtete Milchschafe den fettriefenden Burger mit Pommes hinstellen.
Einfach nur billig und primitiv . eben wie USA viel AUFWAND und tralala für misserable QUalität.
Kommentar ansehen
17.09.2010 06:26 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann was nicht stimmen:
am flughafen frankfurt wurde doch grade erst eine neue filiale eröffnet und in der stadt soll auch noch eine sein.
hab auch gehört dass das essen schlecht sein soll, war bislang noch nicht da, würde höchstens mal für ein bierchen hingehen, damit ich mal da war, um mir ein *hust* bild zu machen.
Kommentar ansehen
17.09.2010 11:40 Uhr von Barracuda2610
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hooters Konzept: In Prag wären wir fast mal in ein Hooters-Restaurant gegangen, doch die amerikanische Art und Weise der Tischwahl schreckte uns ab. Warum soll man in einem fast leeren Restaurant da sitzen, wo die Bedienung es möchte? Dieses Konzept "Wait to be seated" stört mich generell.
Kommentar ansehen
17.09.2010 15:21 Uhr von zlajac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chicken Wings: Hier in den USA ist Hooters kein fast-food Burger Restaurant wie anscheinened in Deutschland. Es ist vor allem fuer die Chicken Wings beruehmt. Wir haben auch den Nachmacher Winghouse. In Deutschland gibt´s halt keine Chickenwing-Tradition.
Kommentar ansehen
23.09.2010 15:56 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist schon Hooters im Vergleich mit den Mädles im Dirndl die in Deutschland im Bierzelt auf Wiesen, Wasen und Co. servieren?
Da sieht man genausoviel Herz und das hat mehr "Flair"...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?