15.09.10 15:14 Uhr
 838
 

Florida: Klinik führte gegen Willen der Eltern Beschneidung bei Baby durch

Eine Familie aus Miami (Florida) sagte, dass ihr Baby im Krankenhaus einer Beschneidung unterzogen wurde, obwohl sie wiederholt dem Krankenhaus-Personal sagten, dass sie dies nicht wollten.

Acht Tage nach der Geburt des Babys führte die Klinik den chirurgischen Eingriff durch, wobei die Mutter nicht anwesend war. Der Säugling befand sich zu dem Zeitpunkt auf der Intensivstation.

Die Klinik gab den Fehler zu. Der Rechtsanwalt der Familie teilte mit, dass Klage eingereicht würde.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Eltern, Klinik, Florida, Beschneidung, Willen
Quelle: www.nwfdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 21:11 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2010 22:17 Uhr von Suse.Meier
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgeb Schwachsinn, kannst du dich nicht waschen?
ich als Mutter würde das Krankenhaus auch wegen so einer unnützen VERSTÜMMELUNG an einem gesunden Kind anzeigen.
Kommentar ansehen
16.09.2010 13:23 Uhr von mruptodate
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender welchen Teil von "Nein" der Eltern hast Du nicht verstanden?

Nein, haben die Eltern gesagt. Verstanden? NEIN - nicht beschneiden - haben die gesagt. Hygienisch oder nicht, unwichtig.
Kommentar ansehen
16.09.2010 15:03 Uhr von DJGeorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: wenn ich als Elternteil zu einer für mich bzw. uns unnützen OP keine Zustimmung gebe, und diese wird trotzdem durchgeführt (ausser es wird Lebensbedrohlich) würde ich auch die Klinik verklagen.
Anderes Beispiel: Dein Kind wird im Kindergarten oder Schule von anderen Kindern mißhandelt, die Einrichtung weiss davon und unternimmt nichts dagegen, würdest Du da Tatenlos zusehen, oder gegen diese Einrichtung vorgehen?
Kommentar ansehen
18.09.2010 14:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grund? In der Quelle wird leider nicht geschrieben, was der Grund für die BEschneidung war.

Fakt ist, das Kind lag bereits auf der Intensivstation. Und auf die wird man nicht grundlos verlegt.

Zudem denke ich nicht, dass die Ärzte sich gedacht haben "Jetzt hab ich mal Lust, ein Baby zu beschneiden, holt mir man den kleinen Billy".

Bilde mir also keine Meinung über die Ärzte, da man aus den knappen Quelle nicht rauslesen kann, warum die Ärzte so gehandelt haben, bzw. hab den Grund übersehen, da mein Englisch nicht das beste ist.
Kommentar ansehen
18.02.2011 23:40 Uhr von Ahmed91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer: Jlaebbischer schrieb

"Fakt ist, das Kind lag bereits auf der Intensivstation. Und auf die wird man nicht grundlos verlegt.

Zudem denke ich nicht, dass die Ärzte sich gedacht haben "Jetzt hab ich mal Lust, ein Baby zu beschneiden, holt mir man den kleinen Billy"."

Genauso wars. Ist nicht der erste Fall, passiert immer wieder.Ich habe den Fall umfassend in den US-amerikanischen Printmedien und Rundfunk verfolgt.

Mario Riviera war eine Früggeburt und war deshalb auf der Intensivstation
Kommentar ansehen
21.02.2011 20:46 Uhr von Ahmed91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Von welchen Vorteilen redest du?
Einem Frühkindlichen Trauma weil er ohne Betäubung beschnitten wurde,

Dem "Vorteil" dass sein Sozusagen erstes "sexuelles Erlebnis" stechender Schmerz war, als jemand ein stählenders Messer seinen Penis einschnitt?

Oder den "Vorteil" einen funktionalen, erogenen und den am sexuell empfindsamsten Teil seines Penis-seine Vorhaut- unwiderbringlich verloren zu haben?


Einem Kind einen gesunden Körperteil zu entfernen-zumahl noch an seinen Genitalien- ist im höchsten Maße unethisch.

Für so einen menschenverachtenden Kommentar solltest du dich wirklich schämen.

Sein Körper, Sein Penis, Seine Entscheidung!

[ nachträglich editiert von Ahmed91 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?