15.09.10 15:10 Uhr
 1.109
 

Strom-und Gaspreise werden zur Heizperiode kräftig ansteigen

Laut dem Internet-Vergleichsportal "Check 24" planen 61 Gasanbieter, die Preise in ihren Grundversorgungstarifen im Oktober und November um neun, teilweise sogar um 19 Prozent anzuheben.

Auch bei sechs Stromanbietern wird der Preis bald um durchschnittlich bis zu sechs Prozent steigen. Das es auch anders geht, zeigen immerhin 54 Gasanbieter. Diese wollen die Preise um bis zu sechs Prozent im Schnitt senken.

Die Energieökonomin beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Claudia Kemfert, fordert ein Eingreifen der Regierung und sagte: "Der Endkundenpreis für Privatkunden in Deutschland liegt rund 30 Prozent über dem Mittelwert der Europäischen Union."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Kosten, Strom, Energie, Gas, Anbieter
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 15:57 Uhr von Guldenberg
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na geht doch! Kann doch nicht sein dass Strom teurer wird - Atomstrom ist doch super billig...oder?
Kommentar ansehen
15.09.2010 16:25 Uhr von Guldenberg
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Mit der Axt liegst Du schonmal nicht so falsch :-D

Den Rest bitte denken - sonst krieg ich hier Probleme mit den Admins...wohl dann auch zu Recht!
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:24 Uhr von :raven:
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Bedanken können wir uns alle bei den Politikern schliesslich sollte doch die Energiewirtschaft privatisiert werden, damit der kleine Konsument in den Genuss der Konkurrenz unter den Anbietern kommt und so von möglichst niedrigen Preisen provitiert.

Das Gegenteil ist eingetreten! Zwar wurde privatisiert, leider aber so, dass sich die Energieriesen wie Lehensherren aufführen und nach belieben Preise gestalten können, mit Vorliebe nach oben...

Lobbyistenhurerei und Klüngel ziehen sich durch die deutsche Politik, und immer zahlt der Bürger die Zeche.
Kommentar ansehen
15.09.2010 20:30 Uhr von Windelwuff
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hae: die hatten doch schon vor 3 jahren 3x mal jedes jahr erhöht und nun schon wieder das kann echt nicht sein mein lohn steigt auch nicht 3x mal im jahr ich finde das echt unverschämt und werde gegen die erhöhung wiederspruch einreichen sollen mir doch begründen warum und wiso

kann echt nicht sein
Kommentar ansehen
15.09.2010 22:10 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Zeit, dass sich der Staat da mal einmischt! Pure Abzocke!
Kommentar ansehen
15.09.2010 22:22 Uhr von majastick
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So lange: wir Politiker mit Nebenjobs haben (früher nannte man es Korruption) wird sich da nichts tun und wir werden weiter wucher zahlen. Sorry aber wir lassen es ja zu...
Kommentar ansehen
15.09.2010 23:38 Uhr von Sobel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: doch alles egal. Hauptsache ein Buch sorgt für Stimmung.
Kommentar ansehen
16.09.2010 07:30 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor: unsere "Regierung" etwas dagegen unternimmt, dreht sich die Sonne um die Erde.
Kommentar ansehen
16.09.2010 07:52 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strom-und Gaspreise: Dafür haben wir doch das gut (von der Energiewirtschaft) bezahlte Kartellamt ...
Kommentar ansehen
19.09.2010 21:50 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Kontrolbehörde für Energie muss her: sonst nimmt die Weglagerei nie ein Ende

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?